Deutschlands schönste Frau: Diese vier Finalistinnen wetteifern um den Titel

19. März 2015 - 10:39 Uhr

Erna, Ramona, Susana und Roaya kämpfen um die Krone

Wer wird "Deutschlands schönste Frau"? Das entscheidet sich heute Abend ab 20:15 Uhr bei Guido Maria Kretschmer. Vier Frauen sind noch im Rennen: Erna, Ramona, Susana und Roaya. Die Gewinnerin bekommt nicht nur einen Herzenswunsch erfüllt, sondern wird auch auf einem Plakat eines internationalen Wäscheherstellers abgebildet. Welche Finalistin das Rennen macht, entscheiden heute Abend um 20:15 Uhr die Zuschauer per Telefonvoting.

Deutschlands schönste FRau: Erna, Ramona, Susana und Roaya - die Finalistinnen
Die Finalistinnen Erna, Ramona, Susana und Roaya

Abgestimmt werden kann heute ab 20:15 Uhr unter folgenden Telefonnummern:

Ramona 01379-7070 01

Susana: 01379-7070 02

Erna: 01379-7070 03

Roaya: 01379-7070 04

Oder eine SMS mit der jeweiligen Endziffer an: 44644

*Tarifinformation: *0,50 €/Anruf/SMS, dt. Festnetz nutzen! Mobil viel höher. Teilnahme & Gewinnmöglichkeit ab 14 J. Infos: RTLtext 835 & RTL.de

Letzte Styling-Probe bei "Deutschlands schönste Frau"

Erna, Ramona, Susana und Roaya: Diese vier Frauen kämpfen heute Abend im großen Finale bei "Deutschlands schönste Frau" um den Sieg. Wir treffen die Finalistinnen bei einer letzten Styling-Probe. "Ich bin aufgeregt wie Bolle - jetzt vor dem Finale. Jede von uns kann gewinnen! ", gibt Ramona zu, in der, nach eigenen Worten, das totale Chaos herrsche.

Kein Wunder, denn die vergangenen Wochen waren ganz schön aufregend. Auf Mallorca setzten sich die Finalistinnen gegen 16 Konkurrentinnen durch. 20 Frauen in einer Villa. Eine Riesenherausforderung: Schöne und emotionale Momente wechseln sich ab mit Ellenbogen und Zickenkrieg. Wer hier gewinnen will, braucht starke Nerven!

Die vergangene Zeit ist an Ramona nicht spurlos vorübergegangen: "Natürlich gab es auch ganz viele Tiefs. Es war ein auf und ab!" Auch Roaya hat ihre Erfahrungen gemacht: "Ich habe immer gesagt, ich hasse Zicken, hinterlistige, negative Menschen, und es gab hier Frauen, da waren alle drei Punkte definitiv erfüllt."

Doch auf dem Weg ins Finale entstehen auch Freundschaften: Roaya und Erna verstehen sich bestens und haben in den vergangen Wochen viele schöne Erfahrungen gesammelt. Erna hat in der Sendung viel gelernt: "Einfach, dass man nicht oberflächlich sein soll, sondern dass man jeden akzeptieren soll wie er ist – egal, ob der jetzt dünner, dicker, kleiner oder größer ist und egal, wo her er kommt."Offenheit und Ehrlichkeit, damit wollen im Finale auch Susana und Roaya punkten. Roaya wollte alle an ihrer Geschichte teilhaben lassen und sie ist stolz auf sich: "Ich hatte immer das Ziel mich nicht zu verbiegen." Auch Susana hatte von Beginn an ein Motto: "Was Ihr seht, das bin ich! Und, wenn das gut ankommt, freue ich mich. Ich kann nix erfinden, ich kann nur das zeigen, was ich bin!" Die Zeit bei "Deutschlands schönste Frau" war eine ihrer schönsten Zeiten, die sie je gelebt habe, gibt sie ein wenig wehmütig zu.