RTL News>Deutschland 83>

Deutschland 83: Kann Spion Martin Rauch den Atomkrieg verhindern?

Deutschland 83: Kann Spion Martin Rauch den Atomkrieg verhindern?

Das packende Staffelfinale bei "Deutschland 83"

Im dramatischen Staffelfinale von "Deutschland 83" am Donnerstag, den 17. Dezember, startet das militärische Übungsmanöver 'Able Archer'. Nur der Spion Martin Rauch kann die Welt noch vor einem Atomkrieg bewahren.

Seit Monaten ist der DDR-Spion Martin Rauch unter dem Decknamen Moritz Stamm in einer Bundeswehrkaserne in der Nähe von Bonn eingeschleust, um herauszufinden, was die Westdeutschen und die Amerikaner vorhaben. Hintergrund ist die Stationierung von Pershing II-Raketen in der Bundesrepublik. Die Russen und die Hauptverwaltung Aufklärung (HVA) in der DDR vermuten in der Stationierung der Waffen in Westdeutschland einen bevorstehenden Atomangriff der Amerikaner gegen die Russen von westdeutschem Boden aus.

Durch ihrer Spionage-Tätigkeit hat die HVA von einer Operation mit dem Namen 'Able Archer' erfahren. Die Verantwortlichen sind sich sicher, dass es sich dabei um den erwarteten Erstschlag der Amerikaner handeln muss. Befehlshabender General in der Bundeswehrkaserne ist General Wolfgang Edel. Die HVA hat es geschafft ihren Spion Martin Rauch im direkten Umfeld des Generals zu positionieren. Martin weiß schon von den Vermutungen der HVA und auch, dass sie nicht zögern werden, zuerst zu schießen. Als General Edel vor seinen Soldaten enthüllt, dass es sich bei 'Able Archer' um eine weitere, aber sehr realistische, Übung handelt, erkennt Martin, dass es zu einem Krieg kommen könnte, wenn er die HVA nicht davon überzeugen kann, dass es keinen Angriff gibt.

Martin warnt: "Die spielen ein Kriegsspiel!"

Zunächst versucht Martin seine Tante Lenora Rauch, die in der ständigen Vertretung der DDR in Bonn arbeitet, zu überzeugen, dass es sich bei 'Able Archer' wirklich nur um ein Manöver der Bundeswehr in Kooperation mit den US-amerikanischen Streitkräften handelt: "Die spielen ein Kriegsspiel – ein sehr realistisches." Lenora hat den direkten Draht zur HVA. Aber Lenora ist skeptisch und der Ansicht, dass eine Übung ein guter Deckmantel für einen echten Krieg sein könnte. Doch Martin lässt nicht locker. "Hier will aber keiner einen echten Krieg riskieren", fleht er seine Tante an.

Dann ist es soweit und 'Able Archer' beginnt: In der Abhörzentrale der HVA wird es plötzlich ganz ruhig, weil die Amerikaner ihre Funkfrequenzen geändert haben. Aus den Kopfhörern, mit denen die Leitungen im Westen abgehört werden, ist nichts mehr zu hören. Für die Spionage-Chefs ist der Fall klar: "Das ist die Ruhe vor dem Sturm." Martin weiß, dass die Welt vor dem Abgrund steht – und nur er kann die nukleare Katastrophe verhindern. Wird ihm das gelingen?