RTL News>News>

Deutscher Tauchlehrer in Kenia getötet

Deutscher Tauchlehrer in Kenia getötet

Ein pensionierter deutscher Tauchlehrer ist bei einem Raubüberfall in einem kenianischen Urlaubsort getötet worden. Wie die Frau des Opfers berichtete, hatten bewaffnete Räuber versucht, in das Haus des Ehepaares in Watamu einzudringen. Der 72-jährige Bayer wollte am vergangenen Sonntag die Angreifer mit Warnschüssen vertreiben, wurde aber von einem Schuss am Kopf getroffen.

Der Deutsche starb auf dem Weg zum Flughafen Mombasa. Ein Rettungsflugzeug konnte nicht auf einem näher gelegenen Flughafen landen, da es dort kein Personal gab, das die Lichter der Landebahn anmachen konnte. Der Bayer lebte seit mehr als 30 Jahren in Kenia.