Deutscher Fernsehpreis für Box-Fight

Kai Ebel freut sich bei der After-Show-Party über den Gewinn des deutschen Fernsehpreises.
Kai Ebel freut sich bei der After-Show-Party über den Gewinn des deutschen Fernsehpreises.
© dpa, Rolf Vennenbernd

03. Oktober 2011 - 23:44 Uhr

RTL hat den Fernsehpreis für die beste Sportsendung 2011 gewonnen.

Die Jury prämierte die Box-Übertragung des WM-Vereinigungskampfes im Schwergewicht zwischen Wladimir Klitschko und David Haye am 2. Juli aus der Hamburger Imtech-Arena. Damit setzte sich die RTL-Sportredaktion gegen das wöchentliche Hintergrundmagazin Sport inside (WDR) und 'Heimspiel! extra: Der Frankfurt-Marathon' (HR) durch.

Der Fight hatte RTL eine Traum-Einschaltquote beschert. Am Ende der 12. Runde saßen 16,28 Millionen Zuschauer vor dem TV.

Klitschko hatte den Kampf einstimmig nach Punkten gewonnen.