Sport
Aktuelle Sportnachrichten, Ergebnisse und Spielberichte

Deutscher Dreifach-Triumph in der Nordischen Kombination - Gold für Johannes Rydzek

Nordic Combined Events - Pyeongchang 2018 Winter Olympics - Men's Individual 10 km Final - Alpensia Cross-Country Skiing Centre - Pyeongchang, South Korea - February 20, 2018 - Eric Frenzel of Germany, Johannes Rydzek of Germany and Fabian Riessle of
Eric Frenzel (li.), Johannes Rydzek (mi.) und Fabian Rießle bejubeln ihren Dreifach-Triumph in der Nordischen Kombination © REUTERS, KAI PFAFFENBACH, DAM

Japaner Akito Watabe führte nach dem Springen

Mit einem deutschen Paukenschlag endete der Wettkampf der Nordischen Kombinierer von der Großschanze und im 10-km-Langlauf in Pyeongchang. 

Rydzek holt 31 Sekunden auf

Angeführt von Gold-Gewinner Johannes Rydzek heimsten Fabian Rießle (Silber) und Eric Frenzel (Bronze) auch alle weiteren Medaillen ein. Vincenz Geiger komplettierte als Siebter das überragende Ergebnis aus deutscher Sicht.

Nach dem Springen hatte noch der Japaner Aktio Watabe mit einem Vorsprung von 31 Sekunden auf den späteren Sieger Rydzek geführt. Der Japaner war in der Loipe aber auf sich allein gestellt, während das deutsche Trio gemeinsame Sache machen konnte.

Die Entscheidung in einem hochspannenden Wettkampf im Alpensia Nordic Park fiel erst kurz vor dem Ziel, als das deutsche Trio attackierte. Nur Jarl Magnus Riiber konnte noch folgen, im Sprint war der Norweger aber chancenlos.

Drei deutsche Kombinierer auf einem olympischen Podest hatte es zuvor nur 1976 in Innsbruck durch Ulrich Wehling, Urban Hettich und Konrad Winkler gegeben.


Rydzek: "Ein geiler Fight."

Nordic Combined Events - Pyeongchang 2018 Winter Olympics - Men's Individual 10 km Final - Alpensia Cross-Country Skiing Centre - Pyeongchang, South Korea - February 20, 2018 - Johannes Rydzek of Germany, Fabian Riessle of Germany, Eric Frenzel of Ge
Unwiderstehlich auf Medaillenkurs: Die nordischen Kombinierer aus Deutschland © REUTERS, CARLOS BARRIA, DAM

Nach dem Triumph in der Nordischen Kombination herrschte im deutschen Lager große
Euphorie. "Das war wirklich ein Rennen in einer perfekten Form, ein geiler Fight", sagte Gold-Gewinner Johannes Rydzek bei Eurosport.

"Ich habe mir gesagt: Kopf aus und alles geben, was du hast. Ich konnte erst hinter der Ziellinie glauben, dass ich es gepackt habe", so der 26-Jährige. Bundestrainer Hermann Weinbuch war "stolz" auf seine Truppe. "Wir haben immer daran geglaubt und hart gearbeitet. Dadurch ist soetwas Großes entstanden", so der Coach.

Mehr Sport-Themen