Glück im Unglück für Christian Lau

Deutscher Bäcker in London: Mehr Kunden und mehr Arbeit durch Corona-Krise

04. April 2020 - 17:37 Uhr

Von RTL-Reporterin Katharina Delling aus London

Ausgangssperre in Großbritannien: Das bedeutete für viele Selbstständige, besonders im Dienstleistungssektor, erstmal große Unsicherheit. Finanzielle Unterstützung von der Regierung zu bekommen ist schwer - bewerben kann man sich im Moment nicht, sondern die Behörden suchen diejenigen Selbstständigen aus, die für eine Finanzspritze infrage kommen. Das betrifft auch den deutschen Bäcker Christian Lau. Er hat aus der Not eine Tugend gemacht. Durch die Corona-Krise hat er plötzlich viel mehr Kunden und viel mehr Arbeit - mehr dazu im Video.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Bäcker Christian Lau beliefert seine Kunden jetzt zuhause

Normalerweise tourt der 31-jährige Deutsche mit seinem "Fine Schmecker" Stand von Wochenmarkt zu Wochenmarkt, um seine Brezeln, Kuchen und andere deutsche Leckereien an den Londoner zu bringen. Seit aber auch hier das Leben stillsteht, musste er umdenken: Seit drei Wochen liefert er seine Backwaren jetzt zu den Kunden nach Hause. "Wir hätten nie gedacht, dass es direkt so gut ankommt", sagt er. "So viel wie ich jetzt verkaufe grade an Lieferungen, habe ich noch nie verkauft hier in London."

Und ein positiver Nebeneffekt: Während Chris an einem Markttag nie genau einschätzen konnte, wieviel er verkaufen wird und daher oft zu viel gebacken hat, kann er jetzt, ganz nachhaltig genau die bestellte Menge an Backwaren vorbereiten. Bei der Fülle der Aufträge ist das allerdings kein Zuckerschlecken: Chris verbringt nicht nur jeden Tag acht Stunden in der Küche, die seine Backstube ist, an den Wochenenden klingelt sein Wecker um 1 Uhr nachts. Dann wird weitergebacken und anschließend ausgeliefert.

Menschenleere Straßen im Zentrum von London
Auch in der britischen Hauptstadt London steht das Leben wegen der Corona-Krise still.
© REUTERS, HANNAH MCKAY, ao

Viele neue Kunden dank Corona-Krise

"Ich backe alles daheim, das ist hier in England anders als in Deutschland, das ist erlaubt. Die Lebensmittelhygiene kommt auch manchmal unangemeldet vorbei. Aber das geht in der kleinen Küche, soweit Platz ist", erzählt er mir.

Vor der Corona-Krise lebte Christian Laus Geschäft vor allem von seinen Stammkunden, doch inzwischen bekommt er auch viele neue Bestellungen - eine davon von mir. Seit fast drei Jahren lebe ich jetzt in London und ich muss sagen, am meisten fehlt mir das deutsche Brot und ganz besonders: die Laugenbrezeln. Und seit die heute morgen vor meiner Tür standen, scheint die Quarantäne gar nicht mehr so schlimm.

TVNOW-Doku: Stunde Null Teil 2 - Wettlauf mit dem Virus

Das Corona-Virus hält Deutschland und den Rest der Welt weiter in Atem. Nach dem erfolgreichen ersten Teil der Doku "Stunde Null" vor zwei Wochen gleichen die Autoren in der zweiten TVNOW-Doku "Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus" die verschiedenen Maßnahmen einzelner Länder rund um den Globus mit den aktuellen Empfehlungen von Forschern ab.

Mehr Informationen finden Sie auch in unserem Podcast "Wir und Corona".