Deutsche Steher-Meisterschaften in Chemnitz abgesagt

03. Juni 2020 - 10:44 Uhr

Der Radsportverein Chemnitz wird die Deutschen Steher-Meisterschaften in diesem Jahr nicht ausrichten. Das berichtet die "Freie Presse" (Mittwoch). Eigentlich war geplant, die nationalen Titelkämpfe am ersten September-Wochenende auf dem Zementoval im Chemnitzer Sportforum zu veranstalten. "Wir haben lange überlegt und uns die Entscheidung nicht einfach gemacht. Doch die derzeitige Situation zwingt uns zu diesem Schritt", sagte RSV-Präsident Thomas Lippold.

In Sachsen sind wegen der Coronavirus-Pandemie bis Ende August alle Großveranstaltungen verboten. "Was danach kommt, wissen wir nicht. Deshalb haben wir uns so festgelegt", erklärte Lippold. Mit der Entscheidung bestehe Planungssicherheit für Veranstalter und Athleten. Dem Verein würde durch die Absage kein finanzieller Verlust entstehen. Außerdem habe der RSV dem Bund Deutscher Radfahrer (BDR) mitgeteilt, die Deutschen Meisterschaften stattdessen im September 2021 ausrichten zu wollen.

Quelle: DPA