Deutsche Fans nach Last-Minute Sieg gegen Schweden aus dem Häuschen

24. Juni 2018 - 11:39 Uhr

Tor von Toni Kroos erlöst deutsche Fans

Das Tor von Toni Kroos in der Schlussminute des WM-Gruppenspiels zwischen Deutschland und Schweden (2:1) hat bei den Fußball-Fans in Deutschland eine wahre Euphorie-Welle ausgelöst.

Großes Leiden endet mit einer Jubel-Orgie

Das Duell der deutschen Nationalmannschaft mit Schweden, in dem es für das Team von Bundestrainer um alles oder nichts ging, hat die Fußball-Fans in Deutschland vor eine harte Prüfung gestellt. Zittern, beten, hoffen hieß es für die Anhänger der Mannschaft, bis Toni Kroos in der Nachspielzeit zum Freistoß antrat.

Mit dem erfolgreichen Schlussakt in Sotchi brachen dann auf den deutschen Fan-Meilen alle Dämme und folgende Party kannte keine Grenzen.

"Geiler Abend" in Berlin nach Sieg gegen Schweden

Auf der Fan-Meile in Berlin drückten die Massen gegen die Absperrgitter - ein ekstatischer Jubel entlud sich nach so viel Hoffen und Bangen. "Ich bin so glücklich. Obwohl es regnet - ein geiler Abend", schrie eine junge Frau in die Mikrofone der Fernsehsender.

Auf dem Flughafengelände in Nürnberg rasteten 13.500 Zuschauer aus und schmissen rote Piratenhüte in die Luft. Die waren zuvor genauso wie krachmachende Sticks in Schwarz-Rot-Gold von einem Sponsor verteilt worden. "Die Nummer eins der Welt sind wir", sang die Menge, als sich die deutschen Spieler in Sotschi schon längst in den Armen lagen und Schiedsrichter Szymon Marciniak (Polen) die Partie abgepfiffen hatte.