RTL News>News>

Deutsche Drogendealer in Südafrika festgenommen

Deutsche Drogendealer in Südafrika festgenommen

Kokain wird durch einen Geldschein eingezogen.
Bei den Dealern wurde Kokain, Haschisch und das Amphetamin MDMA gefunden.
dpa, Patrick Pleul

Sichergestellte Drogen haben Wert von über 73.000 Euro

Drei mutmaßliche Drogendealer aus Deutschland sind den Sicherheitskräften in der Nähe der südafrikanischen Metropole Kapstadt ins Netz gegangen. Sie seien zusammen mit einer Italienerin festgenommen worden, nachdem die Polizei in ihrem Camper Haschisch, Kokain und zwei Flaschen des Amphetamins MDMA gefunden habe, teilte die Stadtverwaltung mit. Die inhaftierten Deutschen seien 26, 31 und 51 Jahre alt, hieß es. Ein Informant hatte der Polizei zuvor offenbar einen Tipp gegeben. Einer der Verdächtigen habe anschließend zugegeben, dass weitere Drogen in einem Haus im Vorort Muizenberg versteckt seien.

Insgesamt hätten die sichergestellten Drogen einen Wert von mehr als einer Million südafrikanischen Rand (73.000 Euro). Die Rauschmittel seien geschickt in eigens hergestellte Flaschen eingearbeitet gewesen. Die Festgenommenen sollen einem europäischen Drogendealer-Ring angehören, der in Südafrika organisierte 'Rave-Partys' mit Rauschgift versorgt. "Dies ist einer der größten Coups der letzten Zeit für uns, und es ist ein schöner Start ins neue Jahr", sagte Alderman JP Smith von der Stadtverwaltung.