Deutsche Dressurreiterinnen holen WM-Titel

Dressurreiterin Isabell Werth holte in Caen ihr insgesamt siebtes WM-Gold.
© REUTERS, REGIS DUVIGNAU

28. August 2014 - 7:16 Uhr

Zehnter WM-Triumph für die Equipe

Die deutsche Dressur-Equipe hat bei der Reit-WM in Caen (Frankreich) nach einer souveränen Vorstellung Gold gewonnen. Die Equipe von Bundestrainerin Monica Theodorescu (Füchtorf) brachte es im Grand Prix auf 241.700 Punkte und stand vorzeitig als Sieger fest.

Zur Gold-Equipe gehörten Isabell Werth (Rheinberg/81,529 Prozent), Helen Langehanenberg (Billerbeck/81,357), Kristina Sprehe (Dinklage/78,814) und Fabienne Lütkemeier (Paderborn/73,588). Mit dem Sieg gelang der deutschen Equipe die Revanche für Kentucky 2010. Bei der WM vor vier Jahren mussten sich die erfolgsverwöhnten Dressurreiter mit Rang drei begnügen. Zuvor gewann die Equipe bei Weltmeisterschaften zehnmal Gold. Isabell Werth holte ihr insgesamt siebtes WM-Gold.