Christian Sewing im RTL-Interview

Deutsche Bank-Chef erwartet bis zu 4 Prozent Wirtschaftswachstum in diesem Jahr

28. April 2021 - 13:21 Uhr

Deutsche Bank freut sich über erfolgreiches erstes Quartal

Gute Laune gibt es heute bei der Deutschen Bank und ihren Aktionären - das erste Quartal verlief überraschend stark. Unterm Strich verdiente sie im ersten Quartal 908 Millionen Euro nach einem Verlust von 43 Millionen Euro vor Jahresfrist. Die Vorzeichen stehen also gut. Jetzt muss die Bank aber auch beweisen, dass sie die Gewinne langfristig halten kann - denn Treiber war wieder einmal ein riskanter Bereich.

Wie der Chef der Deutschen Bank, Christian Sewing, zum Erfolg der Bank steht und was er für die Wirtschaft prognostiziert, sehen Sie im Video.

Deutsche Bank-Chef: Weniger Insolvenzen als ursprünglich gedacht

Was die Prognosen für die Wirtschaft betreffen, ist Deutsche Bank Sewing zuversichtlich. "Ich glaube, wir werden in diesem Jahr ungefähr zwischen 3,5 und 4,0 Prozent Wirtschaftswachstum in Deutschland sehen. Man merkt das vielleicht jetzt noch nicht am Ende des ersten Quartals oder am Anfang des zweiten Quartals, aber mit den steigenden Impfzahlen, mit der Nachfragekraft, die bei den Bürgerinnen und Bürgern da ist, mit den gesamten Konsum- und Investitionsprogrammen werden wir eine starke Erholung der Wirtschaft sehen", so der Deutsche Bank-Chef im RTL-/ntv-Interview.

Trotz des Aussetzens der Insolvenzantragspflicht glaubt Sewing an weniger Insolvenzen als ursprünglich gedacht.

Sewing zu erfolgreichem Investmentbanking: „Ergebnisse verdoppelt"

Mit Blick auf die Zahlen der Deutschen Bank sei neben dem guten Kapitalmarktgeschäft erfreulich, dass "auch die Unternehmensbank und die Privatkundenbank und das Assetmanagement ganz stark abgeschnitten" haben. "Wir haben die Ergebnisse verdoppelt gegenüber dem ersten Quartal im letzten Jahr".

Das zeige, dass die Deutsche Bank auf dem richtigen Weg sei, so Sewing im RTL-/ntv-Interview. Zu erkennen sei in der Pandemie auch, dass sich das Konsumverhalten der Kunden ändere, es werde immer digitaler. "Darauf reagieren wir und natürlich ist es so, dass wir auch in einem so umkämpften Bankenmarkt wie in Deutschland auf die Profitabilität achten müssen, ein gewisser Kostendruck ist da". Aber insgesamt richte man sich danach, wie der Kunde mit der Bank agieren möchte und das sei im Privatkundegeschäft mehr und mehr digital.

Deutsche Bank-Chef: Internationale Wettbewerbsfähigkeit für Deutschland enorm wichtig

Zur Frage der Kanzlerkandidatur sagt Sewing: "Mir geht es natürlich darum, dass wir einen Kandidaten oder eine Kandidatin haben, die aus der bürgerlichen Mitte kommt, die die Gesellschaft vertritt, aber insbesondere wirklich an der Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands und Europas in den nächsten zehn Jahren arbeitet. Ich glaube, das Entscheidende für Deutschland
und auch für Europa ist, dass wir eine zukunftsgerichtete Politik haben mit langfristigen
Investitionen".

Als Aufgabe einer neuen Bundesregierung sieht Sewing vor allem die internationale Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands im Fokus."Wir müssen unbedingt weiter in die
Digitalisierung, in die Technologie, in nachhaltige Wirtschaft investieren". Darum gehe es in dieser Bundestagswahl, erklärt der Deutsche Bank-Chef im RTL-/ntv-Interview.

Auch interessant