Luxus-Urlaubsziel der Reichen und Schönen

Formentera: Wie schafft man es, im Paradies zu leben?

11. September 2020 - 11:25 Uhr

So leben deutsche Auswanderer auf Formentera

Die kleine Insel Formentera im spanischen Mittelmeer ist Jahr für Jahr der Urlaubs-Hotspot von Weltstars und Superreichen wie Popstar Mariah Carey, Schauspieler Johnny Depp oder Fußballer Cristiano Ronaldo. Aber was macht die "kleine Schwester" von Ibiza so besonders? Wir sind in das Inselparadies eingetaucht und haben die getroffen, die von diesem Hype leben und mit den Reichen und Schönen ein gutes Geschäft machen – auch, wenn es nur mit einer winzigen Bar am Strand ist. Wie das gelingen kann und was Formenteras magische Anziehungskraft ausmacht, sehen Sie im Video.

Im Urlaub verliebt - und nie mehr nach Hause

Nadja Prinz putzt in einem ihrer Bungalows auf Formentera
Nadja Prinz und ihr Mann vermieten auf der Insel Bungalows - mit allem, was dazugehört
© RTL

Kristallklares Wasser und endlose Strände, sündhaft teure Yachten, luxuriöse Anwesen: Für internationale Superstars ist Formentera eins der beliebtesten Urlaubsziele in Europa. Auch Nadja Prinz hat sich vor 17 Jahren in die Insel verliebt – und in ihren Mann. Seitdem ist sie nie wieder nach Deutschland zurückgekehrt.

Heute vermieten Nadja und ihre Familie sechs Bungalows auf Formentera – ein echter Fulltime-Job: Gartenpflege, Putzen, Betten machen, die Arbeit am Computer, Gästebetreuung. "Ich bin wirklich ein Mädchen für alles", erklärt die zweifache Mutter lachend. Für den großen Reichtum reicht das nicht, doch Nadja ist trotzdem glücklich. "Sicher habe ich mit 18 Jahren nie gedacht, dass ich mal Bungalows putze – in Anführungszeichen. Aber wenn man hier leben darf… Da würde ich auch noch viel mehr Sachen machen, so schön, wie das ist!"

Um dort zu leben, wo andere Urlaub machen, braucht es allerdings Durchhaltevermögen. Nadja erklärt: "Wenn man da nicht zu 100 Prozent dahintersteht, dann kann man das auch nicht so gut machen. Man muss das lieben!"

Luxusvillen, weil Yachten nachts zu sehr schaukeln

Christiane Daniel in Luxus-Villa auf Formentera
Christiane Daniel in einer der Luxusvillen, die sie an Yacht-Urlauber vermietet
© RTL

Auch Christiane Daniel lebt auf Formentera – und zwar seit knapp 30 Jahren. Die Deutsche hat es sich zur Aufgabe gemacht, über eine Online-Plattform echte Wohnträume zu vermitteln: Unter anderem eine Villa im Wert von zwei Millionen Euro, die pro Nacht für rund 1.000 Euro zu haben ist. "Sehr gerne mieten das Leute, die mit der Yacht vor Formentera sind", erklärt die Geschäftsfrau. "Die wollen nicht, dass es schaukelt auf dem Schiff, und nehmen dann als Übernachtungsmöglichkeit so ein wunderschönes Ferienhaus."

Luxus-Strandrestaurant: Schlauchboot-Service für Superstars

Dana Bonet im Schlauchboot-Shuttle des "Juan y Andrea" auf Formentera
Dana Bonet holt die Gäste ihres Restaurants im Schlauchboot-Shuttle ab
© RTL

Die Urlauber auf den Luxus-Yachten sind auch für das "Juan y Andrea" am Playa Illetes – eins der bekanntesten Strandrestaurants der Welt – die wichtigsten Gäste. Mit einem Schlauchboot-Shuttle-Service werden Stars wie Mariah Carey, Lionel Messi oder Nico Rosberg abgeholt und zu ihren exklusiven Tischen gebracht, wo es Hummer-Paella oder fangfrische Langusten für 140 Euro pro Person zu schlemmen gibt.

Koch des "Juan y Andrea" zeigt fangfrische Languste
Fangfrische Langusten - eine Spezialität des "Juan y Andrea"
© RTL

"Es hat alles mit einer kleinen Strandbar meiner Großeltern angefangen und mit den Jahren ist es immer größer und beliebter geworden, erklärt Betreiberin Dana Bonet. Wir haben hier diesen wunderbaren Strand mit dem kristallklaren Wasser. Außerdem ist die Natur hier nahezu unberührt – diese Kombination macht den Ort einfach so wunderschön."

Exklusive Einblicke: TVNOW-Doku „Die Luxus-Ladies von Ibiza“

Auch auf der Schwesterinsel Ibiza verdienen viele Deutsche ihren Lebensunterhalt mit Menschen, die Geld im Überfluss haben. Ein Abendessen für über 1500 Euro in einem der teuersten Restaurants des Planeten? Oder eine Yacht für mehrere 10.000 Euro pro Woche? So etwas organisiert Monika Milde für ihre Kunden. Wir haben sie und eine Luxusdesignerin vor Corona auf Ibiza begleitet und in eine Welt hineingeschaut, zu der sonst nur die richtig Superreichen Zutritt haben: in der exklusiven TVNOW-Doku "Die Luxus-Ladies von Ibiza".