Deutliche Worte von Löw: "Von manchen sehr enttäuscht"

15. November 2014 - 0:24 Uhr

Nach dem glanzlosen 4:0-Pflichtsieg in der EM-Qualifikation gegen Fußballzwerg Gibraltar war die Stimmung beim Weltmeister entsprechend gedämpft und die Bereitschaft zur Selbstkritik hoch.

Joachim Löw geizte nach dem 4:0 gegen Gibraltar nicht mit Kritik.
Fand nach dem Pflichtsieg gegen Gibraltar deutliche Worte: Bundestrainer Joachim Löw.
© Bongarts/Getty Images, Bongarts

Alle Stimmen zum Spiel:

Joachim Löw: "Ich bin alles andere als zufrieden. Wir wollten spielen wie ein Weltmeister, dafür war es heute zu wenig. In der zweiten Hälfte haben wir viel falsch gemacht. Die Außen waren nicht besetzt, bei den Flanken standen wir schlecht, wir haben die Positionen nicht gehalten. Wenn eine Mannschaft so tief steht, muss man anders spielen. Manche, von denen ich gedacht hatte, sie würden sich heute aufdrängen, von denen war ich sehr enttäuscht. Namen möchte ich nicht nennen. Wir hätten das Spiel in die Breite ziehen müssen und gefühlt standen 18 Leute in der Mitte. Da fehlte auch ein schnelles Kombinationsspiel. Ich werden mit der Mannschaft sprechen müssen, wir brauchen auf dem Platz eine andere Spannung, um das Jahr gegen Spanien versöhnlich abschließen zu können. Ich bin froh, wenn das Jahr vorbei ist. Die Spieler brauchen eine Winterpause. Wir müssen uns jetzt weiterentwickeln, da habe ich fürs nächste Jahr ein paar Ideen."

Mario Götze: "Unsere Ansprüche sind immer hoch. Wir haben uns auch mehr Tore gewünscht. Wir hätten mehr Tore machen und zwingender spielen müssen. Aber sie haben sehr tief gestanden. Sie standen mit alle Mann vor dem eigenen Sechzehner. Wir hatten keine Räume. Im neuen Jahr greifen wir neu an."

Manuel Neuer: "Wir wollen immer das Beste geben, aber es ist schwer, wenn hinten ein Mannschaftbus steht. Teilweise standen sie mit sechs Leuten auf der Linie. Aber wir haben es teilweise ganz ordentlich gemacht."

Bula: "Haben ein paar Mäuler gestopft"

Shkodran Mustafi: "Bei der Qualifikation für die Europameisterschaft ist es nie einfach, es gab keine Räume. Wir haben versucht, über die Außen zu kommen. Sie haben es gut gemacht."

Karim Bellarabi: "Wir hätten schon mehr Tore machen müssen, wir hatten genug Chancen."

Toni Kroos: "Wir hätten einen Tick schneller machen müssen. Wir hatten unglaublich viele Flanken, es war aber immer ein Bein dazwischen von Gibraltar. 4:0 - mein Gott, das nehmen wir mit."

Allen Bula (Trainer Gibraltar): "Für uns ist das ein tolles Ergebnis. 0:4 gegen den Weltmeister - mehr hätte ich mir nicht vorstellen können. Wir haben vielleicht Deutschland kein gutes Spiel geliefert, aber wir hatten eine solide Abwehr. Ich hoffe, wir haben ein paar Mäuler gestopft, die meinten, wir dürften hier nicht sein."