Stolze Mutter

Désirée Nick spricht über ihre Erziehungsmethoden: DAS war ihr bei Sohn Oscar wichtig

04. Juni 2021 - 9:48 Uhr

Désirée Nick ist eine Mutter mit Werten

Ja, Désirée Nick (64) ist Deutschlands Trash-Ikone mit der berühmten spitzen Zunge. Aber bei bestimmten Themen lässt die Entertainerin das Lästern und schlägt sehr ernste Töne an. Wenn es um Homophobie geht, ist für Frau Nick nämlich Schluss mit lustig. "Die Homophobie muss als Delikt ins Grundgesetz aufgenommen werden", fordert sie in unserem Interview. Désirée Nick ist eine Frau mit Werten. Und die hat sie auch an ihren Sohn weitergegeben. Im Video erklärt Désirée, was ihr als alleinerziehende Mutter bei der Erziehung besonders wichtig war.

„Geben, ohne zu fragen, warum“

Désirée Nicks Sohn Oscar ist mittlerweile 24 Jahre alt und Mamas ganzer Stolz. "Bei uns Zuhause stand 'Barmherzigkeit' und 'Demut' immer ganz, ganz oben. Danken, dass es einem nicht schlechter geht und Barmherzigkeit bedeutet: Geben, ohne zu fragen, warum", erklärt die Kabarettistin im RTL-Interview. Wie sie es einst selbst von ihren Eltern gelernt hat, hat sie ihrem Sohn Dinge mitgegeben, "die man durch Geld nicht kaufen kann".

Ein Kind soll in ihren Augen ein Kind sein dürfen. Manchmal vermisst Désirée Nick das, wenn sie heute andere Eltern beobachtet. Viele Eltern verlangen von ihren Kindern, dass sie sich schon wie Erwachsene benehmen, kritisiert die 64-Jährige. Was sie bei ihrem Oscar anders – und in ihren Augen vollkommen richtig gemacht hat, erklärt sie ausführlich oben im Video.

Désirée Nicks Sohn stammt aus ihrer 17 Jahre langen Beziehung mit Heinrich Prinz von Hannover. Seit September 2018 trägt der Spross nun auch den offiziellen Titel seines Vaters: Oscar Julius Heinrich Ferdinand Nick Prinz von Hannover. Oft zeigt Désirée sich nicht mit ihrem Sohn. Weihnachten 2020 hat sie eine Ausnahme gemacht und gleich mehrere Familienfotos gepostet. (kpl)

Auch interessant