Der VIP Bus – Promis auf Pauschalreise: Verena Kerth zankt sich mit Giulia Siegel

16. Dezember 2013 - 18:15 Uhr

Der Rauswurf von Sarah und Pietro sorgt für Zündstoff

Für Pietro Lombardi und Sarah Engels ist die Reise bei "Der VIP Bus – Promis auf Pauschalreise" beendet. Die anderen Promi-Teams haben das Traumpaar ausgerechnet an Pietros Geburtstag nach Hause geschickt. Doch nach dem Rauswurf von Pietro und Sarah ist den anderen Kandidaten gar nicht nach Feiern zumute …

Besonders beim Team Giulia Siegel und Verena Kerth hängt der Haussegen mächtig schief. Denn Verena ist unzufrieden mit dem Rauswurf von Pietro Lombardi und Sarah Engels. Schließlich hatte die Gruppe vorher die Abmachung getroffen, dass alle Paare erst einmal eine gelbe Karte bekommen sollten, bevor jemand nach Hause muss. Nachdem diese Abmachung nicht eingehalten wurde, hat Verena Kerth Verständnis für Sarah Engels' Enttäuschung: "Ich fand es unnötig, weil jetzt die ganze Gruppe aufgehetzt ist. Ich fühle mich total scheiße. Sie hat vollkommen Recht in meinen Augen. Wir hatten eine Abmachung".

Giulia Siegel kann das ganze Theater nicht verstehen. Sie findet, dass Teamkollegin Verena Kerth schon bei der Nominierung hätte widersprechen müssen. Doch Verena hat nicht mit einem so tragischen Wahlergebnis gerechnet. Inzwischen bereut sie ihren fehlenden Einsatz. Außerdem belaste es Verena, sich den ganzen Tag mit Giulia anzulegen.

Als Giulia Siegel davon aber nichts wissen will, platzt Verena Kerth der Kragen. "Mir reicht es langsam auch, Giulia. Reiß dich zusammen", schmeißt sie ihr an den Kopf ehe sie nach draußen geht, um sich bei Mona Stöckli Luft zu machen: "Ich habe keinen Bock auf Stress. Hätte ich gewusst, dass alle Pietro und Sarah nehmen, hätte ich reingegrätscht."