Der VIP Bus – Promis auf Pauschalreise: Reisetagebuch von Ramona Stöckli

Wie man sieht zehrt die Reise im "VIP Bus" an Ramona Stöcklis Kräften.
Wie man sieht zehrt die Reise im "VIP Bus" an Ramona Stöcklis Kräften.

23. Februar 2016 - 11:56 Uhr

Käserollen, Bologna und eine fatale Entscheidung

Unser armer Busfahrer Ralf ist auf dem Weg zum Vesuv fertig mit den Nerven, weil er den Bus kaputt gemacht hat. Also besänftigen wir ihn erst mal und kleben die abgefallene Verkleidung des Buses mit einem Panzertape fest. Alles halb so wild, so fahren die Italiener doch alle rum! Also alle Mann wieder in den Bus und weiter geht's immer schön Richtung Vesuv-Spitze – in der Hoffnung, die rechte Seite unseres Buses nicht zu verlieren. Am obersten Punkt (für Autos und Busse) angekommen, geht es weiter hoch zu Esel. Das macht Spaß und der Eselsritt ist ganz lustig. Oben auf dem Vesuv gibt es eine leckere Brotzeit und dann kraxeln wir den Vulkan wieder runter.

Am nächsten Morgen: Aufbruch in der Früh "as usual"! Langsam zehren die langen Busfahrten und die Challenges an den Kräften und Nerven. Man hockt doch ganz schön viel aufeinander. In der schönen Toskana werden wir in die Tradition des "Käseroll-Spiels" eingeführt. Sarah und ich loosen so richtig ab. Als Schweizerin bin ich nicht geübt im Spielen mit Käse, sondern eher im Käse essen.

Es geht wieder in eine bekannte Stadt – nach Bologna! Dort dürfen wir eine Kochschule besuchen und lernen, wie man Tortellini zubereitet und eine typisch italienische Bolognese-Soße zaubert. Das Essen ist gut, doch das nächste Voting naht. Vor der Nominierung fallen böse Schimpfworte, die Unruhe ins Team bringen …