Der Restauranttester: Steffen Henssler im Interview

Der Restauranttester Steffen Henssler im Interview
Steffen Henssler beerbt Christian Rach und wird der neue "Restauranttester".

"Ich bin etwas lauter und gerne auch emotional"

TV-Koch Steffen Henssler erzählt im Interview, wie er sich auf seine neue Aufgabe als Restauranttester vorbereitet und was er anders machen will, als sein Vorgänger Christian Rach.

Herr Henssler, Sie sind der neue "Restauranttester" bei RTL. Wie fühlt es sich an, Christian Rach in dieser Funktion zu beerben?

Steffen Henssler: "Das fühlt sich ziemlich gut an. Christian Rach hat die Sendung und das Genre natürlich geprägt. Umso mehr freue ich mich, dass ich nun der Nachfolger bin. Mir ist bewusst, dass das eine große Herausforderung ist, aber das spornt mich besonders an."

Haben Sie ein Geheimrezept für ihre neue Aufgabe? Wie werden Sie die Sache angehen?

Steffen Henssler:"Wie alle meine Projekte werde ich auch dieses mit großem Enthusiasmus angehen. Als Besitzer von zwei Restaurants weiß ich, worauf es ankommt, bin mit vollem Herzblut dabei und immer authentisch. Mir ist wichtig, dass die Restaurantbesitzer am Ende erfolgreich sind."

Was werden Sie anders machen als ihr Vorgänger?

Steffen Henssler:"Ich habe mir angeguckt, wie Christian Rach an die Sache rangegangen ist und einiges gesehen, das ich übernehmen kann. Ich habe natürlich eine andere Persönlichkeit – ich bin etwas lauter und gerne auch emotional. Dadurch wird das Ganze einen anderen Dreh bekommen. Wichtig ist immer, dass es Spaß macht."

Wie bereiten Sie sich auf die Sendung und ihre Restaurant-Problemfälle vor?

Steffen Henssler: "Ich recherchiere vorher ein bisschen im Internet, aber auch nicht zu viel – ich will ohne Vorurteile und mit freiem Geist herangehen."

Steffen Henssler: "Der Gast ist König"

Der Restauranttester Steffen Henssler im Interview
Steffen Henssler führt in Hamburg erfolgreich zwei Restaurants.

Was sind Ihrer Meinung nach die drei goldenen Regeln, um in der Gastronomie erfolgreich zu sein?

Steffen Henssler: "Es gibt nur eine Regel: Der Gast ist König! Die Menschen gehen essen, weil sie einen schönen Abend haben wollen und was erleben möchten. Der Gast muss das Gefühl haben, dass er im Restaurant etwas bekommt, was er Zuhause nicht hat."

Schon in ihrer Premierenfolge geht es im "Piccolino" richtig zur Sache. Wie war Ihr erster Einsatz als "Restauranttester"?

Steffen Henssler:"Stimmt, ich gebe von Anfang an Vollgas. In dem Restaurant stimmte anfangs gar nichts. Das war unglaublich, überall herrschte Chaos. Da musste ich teilweise auch ziemlich laut werden. Aber wir haben alles in die richtige Spur gebracht, und das Ergebnis passt."

Eine private Frage zum Schluss: Welches ist Ihr Lieblingsgericht – und gehört auf jede gute Speisekarte?

Steffen Henssler: "Das wechselt. Momentan ist es Spaghetti-Carbonara!"