Die frischen Trends von der Paris Fashion Week

Der Mode-Frühling erwacht in Beige und Karo

Die Models Romee Strijd (v.l.), Karlie Kloss und Olivia Palermo begrüßen den Frühling in Paris eher dezent.
© [M] imago images / PanoramiC, SpotOn

03. März 2020 - 15:56 Uhr

Leichte Stoffe, weite Anzughosen, Kopftücher und XXL-Karomuster standen bei vielen Shows auf der Paris Fashion Week im Vordergrund. Im Fokus: ein umfangreiches Repertoire an Materialien anstatt einer großen Farbpalette. Auch die Gäste der Front Row blieben Farbe schuldig. Die Models Romee Strijd (24), Karlie Kloss (27) und Olivia Palermo (34) begrüßten den Frühling in Beige und Karo.

Gedeckte Farben dominieren die Front Row

Nach einem milden Winter scheint uns ein strenger Frühling zu erwarten - zumindest was die Mode anbelangt. Zwar zeigen die Modehäuser Armani, Dior und Gaultier auf der Pariser Fashion Week die Herbst-Winter-Trends für die kommende Saison. Doch sind die Auftritte der Stars in der Front Row stets untrüglicher Wegweiser, was uns für den Frühling erwartet.

Designer und Stars entschieden sich bei Kollektionen und Outfits überwiegend für Schwarz. Model Romee Strijd kam im Statement-Kleid mit Dior-Print und Karomuster. Farbe? Fehlanzeige. Dafür sorgte die XXL-Kapuze für den nötigen Hingucker. Karlie Kloss kam im Business-Look. Zu einem taillierten Blazer kombinierte sie eine weite Anzughose und schlichte schwarze Schuhe.

It-Girl und Fashionista Olivia Palermo präsentierte sich den Fotografen in einer Kombination aus knielanger Palazzo-Hose, Dot-Bluse und Jacke im Audrey-Hepburn-Style. Einziger Farbklecks war ihre weinrote Clutch.

"Classic Blue", die vom Farbinstitut Pantone gewählte "Farbe des Jahres 2020", war weder auf noch abseits der Laufstege zu sehen. Das Pantone-Institut wählt jedes Jahr im Dezember die Farbe für das nächste Jahr. An dem Farbtrend orientieren sich verschiedenste Industriezweige wie Marketing, Fashion und Design. Die Farbe des Jahres 2019 war der Korallton "Living Coral", der "das Streben nach Optimismus und Freude" darstellen sollte.

spot on news