5. Februar 2016 - 8:24 Uhr

Was stimmt nicht zwischen Karin Noske und Stefan Vollmer?

Lehrerin Barbara Knopmacher (Nadine Wrietz) und ihr Freund und Kollege Karl Sievers (Rainer Piwek) sprechen im Lehrerzimmer über die Beziehung zwischen Stefan Vollmer (Hendrik Duryn) und Karin Noske (Jessica Ginkel). Irgendwas scheint da nicht zu stimmen. Barbara spricht Karin direkt drauf an und hat auch schon eine Lösung parat, die es in sich hat.

"Der Lehrer": Karin Noske (Jessica Ginkel) und Barbara Knopmacher (Nadine Wrietz)
Karin Noske (Jessica Ginkel) und Barbara Knopmacher (Nadine Wrietz) bearbeiten die Wand mit dem Pressluftbohrer
© RTL

"Irgendwas stimmt da nicht", mutmaßt Barbara im Lehrerzimmer. "Wieso, haben sie was gesagt?" fragt Karl verständnislos. "Karl, es ist das, was sie NICHT sagen", versucht es Barbara mit weiblicher Logik zu erklären. Er sieht es anders: "Ich glaube, solange keiner was sagt, ist alles in Ordnung!" Für Barbara ist das Thema aber alles andere als beendet: "Du redest mit Stefan, ich mit Karin", ordnet die resolute Lehrerin an. Und schon macht sie sich auf den Weg zu Karin. "Bei dir und Stefan knirscht es aber ganz gewaltig, oder?", fragt sie ganz direkt. Heraus kommt, dass Karin sich schuldig fühlt an dem schweren Unfall von Schüler Rene, und Stefan das nicht nachvollziehen kann. "Am liebsten würde ich schreien oder was kaputt hauen", seufzt Karin. Kein Problem für Barbara: "Warum nicht einfach beides?"

Mit dem Pressluftbohrer durch die Wand

Der Lehrer" Stefan Vollmer verkündet unterdessen seinen Schülern im Flur der Schule, dass alle ihre Abschlussprüfungen bestanden haben. Plötzlich gibt es einen Höllenlärm: Ein Pressluftbohrer erschüttert alles. Wer dahinter steckt, ahnt er nicht: Karin und Barbara bearbeiten eine Wand mit dem schweren Gerät. "Nimm's als Vibrator für die Seele", feuert Barbara ihre Freundin an. Und Karin gibt richtig Gas, mit aller Kraft bearbeitet sie die Wand, bis sie ein großes Loch gebohrt an. Endlich fühlt sie sich "viel besser!" Allerdings fängt es plötzlich an zu tröpfeln, und wenige Sekunden später stürzen Wassermassen auf die beiden heimlichen Bauarbeiterinnen ein. Da hat Karin wohl versehentlich ein Rohr getroffen.

Trotzdem: Begeistert stürzt sie zu Stefan und fällt ihm um den Hals: "Mir geht's super!" verkündet sie. Was Stefan wiederum weniger super findet, ist, dass Barbara offensichtlich exakt die gleiche Idee gehabt hatte, um Karin aufzumuntern, wie er selbst vorher. Sein Vorschlag war bei Karin aber auf wenig Begeisterung gestoßen. Das macht ihm zu schaffen: "Wenn Barbara so etwas sagt, dann ist es die beste Idee der Welt, und wenn ich so eine Idee habe, dann bin ich ein unsensibler Honk oder was?" Verletzt verlässt er den Raum.