Der Hintergrund: Die Legende vom "Hexenloch"

Szenen aus dem Film "Bermuda-Dreieck Nordsee": Das Meer tut sich auf und "verschluckt" eine Bohrinsel
Szenen aus dem Film "Bermuda-Dreieck Nordsee": Das Meer tut sich auf und "verschluckt" eine Bohrinsel

23. September 2011 - 11:45 Uhr

Unversehrtes Wrack am Grund des Meeres gefunden

Die Story des Films "Bermuda-Dreieck Nordsee" basiert auf einem realen Phänomen. An einer Stelle in der Nordsee wurde das Wrack eines Schiffes gefunden, das äußerlich unversehrt war. Es wirkt, wie wenn es einfach vom Meer verschluckt worden wäre. Diese Stelle wird als "Hexenloch" bezeichnet. Hier ein kleiner Überblick über die Pressemeldungen, die sich mit diesem Phänomen beschäftigen.

Donnerstag, 30. November 2000, 17:17 Uhr Riesige Gasblase könnte Nordsee-Kutter versenkt haben: Ein britischer Fischkutter soll in der Nordsee von riesigen Gasblasen versenkt worden sein. Die Stelle ist als "Hexenloch" berüchtigt. Wissenschaftler der Universität Sunderland vermuten, dass die Fischer auf hoher See einen Tod wie im Horrorfilm fanden: Ohne dass ihr Schiff leck schlug oder kenterte, wurde es plötzlich vom Meer verschluckt und sank wie ein Stein auf den Grund. Ein ähnliches Phänomen habe möglicherweise zum spurlosen Verschwinden so vieler Schiffe im Bermuda-Dreieck geführt.

Quelle: London (dpa)

Mittwoch, 14.07.2010 Die Bundesregierung plant, unterirdische Lagerstätten für Kohlendioxid (CO2) zu erproben. Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle und Bundesumweltminister Norbert Röttgen stellten die Eckpunkte des gemeinsamen Gesetzentwurfs vor.

Quelle: Bundespresseamt

Aktuelles Gesetz der Bundesregierung im Juli 2011

Freitag, 08.07.2011 Der Bundestag hat das seit Jahren umstrittene Gesetz zur unterirdischen Speicherung von Kohlendioxid beschlossen. Die Technik soll trotz Widerstands zahlreicher Bürgerinitiativen probeweise eingesetzt werden. Das Parlament setzte damit am Donnerstagabend auch eine entsprechende EU-Richtlinie um.

Quelle: Reuters

Als vor Hallig Nordersand spurlos Schiffe verschwinden, Windparks zusammenbrechen und scharenweise tote Möwen an den Strand gespült werden scheint etwas Unheimliches vor sich zu gehen. Ist die seit Jahrhunderten überlieferte Geschichte vom "Hexenloch" in der Nordsee doch nicht nur Seemannsgarn? Wirft eine große Naturkatastrophe ihre Schatten voraus oder steckt vielleicht doch das groß angelegte CO²-Sequestrierungsprojekt eines Energieriesen dahinter? Helikopterpilot Tom Jaeger (Hannes Jaenicke) und PR-Frau Marie Niklas (Bettina Zimmermann) machen sich auf die Suche nach der Wahrheit und geraten dabei immer tiefer in einen Strudel aus Machtgier und Profitdenken. Um die tödliche Katastrophe abzuwenden beginnt für sie ein Wettlauf gegen die Zeit, bei dem sie Kopf und Kragen riskieren.

Auch interessant