Ratgeber
Alles, was Sie zum Leben brauchen

Der große Versicherungs-Check: Diese Policen sollte jeder haben

Brauche ich eine Unfallversicherung?
Brauche ich eine Unfallversicherung? Das sollten Sie beachten 00:21

Der wichtigste Versicherungs-Schutz ist auch der günstigste

Immer mehr Versicherungen kommen auf den Markt. Für den Verbraucher ist es kaum möglich, den Durchblick zu behalten. Denn für ihn gilt es, aus insgesamt rund 100.000 verschiedenen Produkten die für ihn richtigen auszuwählen. Aber welche Versicherungen sind wirklich wichtig und welche Policen kann man sich getrost schenken?

Krankenversicherung und Haftpflichtversicherung müssen sein

Der große Versicherungs-Check
Mit dem großen test.de-Versicherungs-Check lässt sich der Versicherungsbedarf schnell und einfach ermitteln.

Die Experten von Finanztest haben alle möglichen Versicherungen unter die Lupe genommen. Ihr Fazit: Eine Kranken- und eine private Haftpflichtversicherung sind unersetzlich. Auto-Besitzer müssen eine Kfz-Haftpflichtversicherung haben, das sieht das Gesetz bereits vor. Ebenfalls empfehlenswert ist eine Tierhalterhaftpflichtversicherung für Hunde- und Pferdebesitzer. Denn grundsätzlich gilt: Geht von der Haltung eines Tieres oder vom Betrieb einer Sache eine Gefahr aus, sollte man sich dagegen absichern. Schließlich muss man bei einem Schaden mit seinem gesamten Hab und Gut haften. Deshalb sollten auch Öltankbesitzer unbedingt eine Gewässerschaden-Haftpflichtversicherung abschließen.

Ob gesetzlich oder privat: Eine Krankenversicherung muss jeder haben. Die gesetzliche Versicherung ist sogar für jeden Pflicht, der sich nicht privat versichern kann oder einen sonstigen Anspruch auf Absicherung im Krankheitsfall hat. Wer noch etwas mehr an Absicherung haben möchte, kann einfach nachbessern. Für gesetzlich Krankenversicherte ist eine Reisekrankenversicherung empfehlenswert, privat Versicherte sollten sich nach dem Auslandsschutz informieren.

Dann sollten Sie eine Versicherung abschließen
Dann sollten Sie eine Versicherung abschließen Smartphone, Laptop & Co. 02:32

Versicherungs-Tarife: Vergleich lohnt sich immer

Ebenfalls empfehlenswert ist der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Die Beiträge sind bei dieser Versicherung recht hoch, entsprechend sollten sie zum Einkommen passen. Wer aus Kostengründen keine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen kann, weil z.B. eine Vorerkrankung die Tarife in die Höhe treibt, findet in der Erwerbsunfähigkeits- oder Unfallversicherung eine günstigere Alternative. Der Schutz ist hier allerdings begrenzt.

In regelmäßigen Abständen sollte jeder Haushalt seine Versicherungspolicen checken. Als Fausregel gilt: Alle fünf Jahre oder wenn sich die Lebensumstände verändert haben. Wenn Kinder kommen, ein Haustier angeschafft oder eine Immobilie erworben wird, kann sich der Versicherungsbedarf schnell ändern. Außerdem sind in vielen Versicherungen wie bei der Haftpflicht oder der Rechtsschutz sind der Partner und die Kinder mit abgesichert. Nicht selten gibt es eine unnötige Doppelversicherung. Hier lässt sich mit der Kündigung einer Versicherung viel Geld sparen.

Hausrat, Rechtsschutz & Co.: Welche Zusatzversicherungen sind sinnvoll?


Zusatzversicherungen wie die Hausrat-, Zahnzusatz oder Rechtsschutzversicherung sind nicht immer unbedingt notwendig. Als Faustegel geben die Experten von Finanztest den Tipp: Vor Abschluss der Police immer den größtmöglichen Schaden vorstellen, den die Versicherung abdecken kann. Kann man den nicht aus eigener Tasche begleichen, ist die Absicherung in der Regel sinnvoll.

Auch sehr empfehlenswert ist eine Risikolebensversicherung, die bei einem Todesfall die Hinterbliebenen finanziell absichert. Eigentümer eines Wohnhauses sollten außerdem über eine Wohngebäudeversicherung verfügen. Und für Arbeitnehmer ist die Riester-Rente immer noch top. Überflüssig sind dagegen Sterbegeld-, Ausbildungs-, Reisegepäck- oder die Kapitallebensversicherung. Meist lohnt sich die Absicherung kaum oder die Kosten sind viel zu hoch.

Die Experten von Finanztest bieten auf ihrem Online-Portal test.de einen neuen Versicherungs-Check an. Mit ein paar Angaben lässt sich ganz einfach der persönliche Versicherungsbedarf anzeigen - und das kostenlos.

Mehr Ratgeber-Themen