RTL News>Formel 1>

Der Große Preis von Belgien: Fragen und Antworten

Wer bietet Hamilton Paroli?

Der Große Preis von Belgien: Fragen und Antworten

26.08.2017 - Qualifying, Lewis Hamilton (GBR) Mercedes AMG F1 W08 pole position Belgian Grand Prix, Spa-Francorchamps 24 - 27 August 2017 26.08.2017 - Qualifying, Lewis Hamilton (GBR) Mercedes AMG F1 W08 pole position PUBLICATIONxNOTxINxUK26 08 2017
Wer kann Hamilton schlagen?
imago sportfotodienst, imago/Crash Media Group, PHOTO 4

Wer könnte wann wie punkten?

Am Sonntag um 15:10 Uhr steigt der Große Preis von Belgien in Spa. Und es steht die Frage im Raum: Wer kann Hamilton schlagen? Bislang hat der Mercedes-Pilot trotz aller Widrigkeiten fünf der bislang sechs Rennen in dieser Saison gewonnen. Zumindest startet Charles Leclerc von der Pole Position.Vier Fragen und vier Antworten rund um das Rennen:

Wer gewinnt?

Das Auf und Ab durch die Ardennen liegt den Teams, die über einen besonders starken Antrieb verfügen - und damit ist Mercedes der klare Favorit. Durch die legendäre Senke Eau Rouge und über die anschließende lange Kemmel-Gerade rasen die Boliden mit Vollgas, und auch sonst sind Beschleunigung und Topspeed Trumpf auf diesem Kurs. Erster Anwärter auf den Sieg ist damit Weltmeister Lewis Hamilton, es wäre der 89. seiner Karriere - dem Engländer würden dann noch zwei Erfolge zu Michael Schumachers Rekordmarke fehlen.

Was erwartet Ferrari in Spa?

 Motorsports: FIA Formula One World Championship, WM, Weltmeisterschaft 2020, Grand Prix of Spain, 16 Charles Leclerc MCO, Scuderia Ferrari Mission Winnow, Barcelona Spain *** Motorsports FIA Formula One World Championship 2020, Grand Prix of Spain,
Ferrari erwartet ein hartes Wochenende in Spa.
www.imago-images.de, imago images/HochZwei, HOCH ZWEI via www.imago-images.de

Ein hartes Wochenende für Sebastian Vettel und Charles Leclerc. Davon gab es zuletzt einige, und nichts spricht dafür, dass sich in Belgien etwas ändert. Denn der vergangene Sommer, das vergangene Spa-Rennen wirkt unendlich weit weg: Damals raste Leclerc zu seinem ersten Sieg in der Formel 1, es waren die Monate, in denen Ferrari plötzlich eine seltsame Motoren-Power entwickelte. Später gab es Schummelvorwürfe, Ferrari baute kurzfristig um - und fährt in diesem Jahr weit hinterher. "Es wird viel schwieriger als letztes Jahr", sagt Leclerc, "wir sind einfach nicht so wettbewerbsfähig wie 2019."

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Also ist alles schon vor dem Start klar?

Nicht unbedingt, schließlich bleibt Spa immer noch Spa. Und auf das berüchtigte Ardennen-Wetter ist wohl auch in diesem Jahr Verlass. Von Freitag bis Sonntag, und besonders für das Rennen, ist Regen angesagt, das könnte auf der mehr als sieben Kilometer langen Strecke wieder einiges durcheinanderwirbeln. Und zumindest Valtteri Bottas im zweiten Mercedes und Max Verstappen im Red Bull gelten ja auch auf trockener Strecke als Herausforderer Hamiltons.

Worauf ist sonst zu achten?

Sebastian Vettel könnte mal wieder im Mittelpunkt stehen - allerdings nicht sportlich. Der Heppenheimer hat im lahmen Ferrari bislang gerade mal 16 WM-Punkte geholt, am Ende des Jahres wird er die Scuderia verlassen. Das bedeutet allerdings nicht, dass der viermalige Weltmeister für andere Teams uninteressant ist. Seit Wochen halten sich Spekulationen um Vettels Wechsel zu Racing Point, das im kommenden Jahr Aston Martin heißen wird. Und an diesem Wochenende in Spa, so mutmaßen einige, soll endlich die Vertragsunterschrift erfolgen.

Quelle: RTL.de/SID