Gefühlschaos vor dem Finale

„Das ist eine ganz dramatische Situation“: Ex-Bachelor Jan Kralitschka fühlt mit Andrej Mangold

28. Februar 2019 - 9:40 Uhr

Darum ist das Bachelor-Finale so quälend

Es wird so richtig emotional. So richtig. Denn wenn Bachelor Andrej Mangold die allerletzte Rose vergibt, weiß er, dass er gleichzeitig ein Herz brechen muss. Jenny oder Eva? Das ist die große Frage. Die letzte "Nacht der Rosen" ist für Andrej deshalb eine echte Qual: "Ich hoffe, dass ich diese Entscheidung treffen kann, zwei Frauen, die mir sehr viel bedeuten." Der Rosenkavalier quält sich, will niemandem wehtun. Diese Gefühls-Achterbahn ist auch Jan Kralitschka schon einmal gefahren. Der Bachelor von 2013 weiß genau, wie sich Andrej vor dem Finale fühlt. Und auch Angelina Heger fühlt mit Andrej. Sie kennt die andere Seite, war 2014 im Finale dabei und verlor den Kampf um Bachelor Christian Tews gegen die damalige Gewinnerin Katja Kühne. Wieso gerade das Finale quälend ist, verraten Jan Kralitschka und Angelina Heger im Video.

„Ein Chaos der Emotionen“

Fest steht für beide: Sie möchten nicht in Andrej Mangolds Haut stecken. "Das ist ein Chaos der Emotionen", erinnert sich Angelina Heger. Und auch Jan Kralitschka meint: "Das ist eine ganz dramatische Situation." Denn Andrej muss am Ende einer der beiden Kandidatinnen ganz doll wehtun.

Ob Jennifer Lange, die auch den allerersten Kuss des Bachelors bekommen hat, sein Herz erobern konnte oder doch die geheimnisvolle Eva Benetatou, mit der die Leidenschaft immer wieder hochkocht, gibt es am Mittwoch, 27. Februar, ab 20:15 Uhr im TV zu sehen. Bei TVNOW ist das Bachelor-Finale schon in der Preview zu sehen.

Jenny oder Eva: Wer soll die letzte Rose bekommen?