21. Januar 2019 - 18:34 Uhr

Zwei Weltkriege überlebt

Der älteste Mann der Welt ist tot, jetzt ist der älteste Mann der Welt ein Deutscher! Nach dem Tod des 113-jährigen Japaners Masazo Nonaka gilt Gustav Gerneth (ebenfalls 113) aus Havelberg in Sachsen-Anhalt als dessen Nachfolger. Er wurde am 15. Oktober 1905 in Stettin geboren, überlebte den Zweiten Weltkrieg und die russische Kriegsgefangenschaft und arbeitete als Maschinenschlosser.

Kein Deutscher wurde älter als Gustav Gerneth

Er habe großen Lebensmut und sei ungeheuer optimistisch, auch seinen 114. Geburtstag zu erleben, hatte Gustav Gerneth an seinem 113. Geburtstag gesagt. Gerneth gilt als der einzige Deutsche, der jemals 113 Jahre alt geworden ist. Sein Alter ist jedoch noch nicht durch die "Gerontology Research Group" bestätigt. Die Forschervereinigung hat sich auf die Altersverifizierung von Menschen über 110 Jahren, den sogenannten "Supercentenarians", spezialisiert.

Der Senior lebt nach wie vor in seiner in seiner eigenen Wohnung; seine Frau starb bereits 1988. Seine Enkelin kümmert sich um Gustav Gerneth, der laut MDR "Tee zum Frühstück, kaum Alkohol, keine Zigaretten, viel Fisch" als Geheimnis seines langen Lebens betrachtet.

Altersrekord liegt bei 122 Jahren

Mit seinen 113 Jahren ist Gustav Gerneth zwar der älteste derzeit lebende Mann, aber noch weit davon entfernt, weltweite Altersrekorde zu brechen. Als Mensch mit dem höchsten jemals erreichten Lebensalter gilt die Französin Jeanne Calment, die 1997 mit 122 Jahren starb. Der älteste Mann, der jemals gelebt hat, ist Jiroemon Kimura. Bei seinem Tod im Juni 2013 war der Japaner 116 Jahre alt.