Newsticker
Alle aktuellen Nachrichten im Überblick

Der 11.11. in Sicht: Narren läuten 5. Jahreszeit ein

Samba-Karneval
Teilnehmer des Samba-Karnevals-Umzuges ziehen als Schlümpfe verkleidet durch Bremer Innenstadt. Foto: Carmen Jaspersen/Archiv © deutsche presse agentur

Nicht nur in den Karnevalshochburgen im Rheinland heißt es von Sonntag an "Schunkeln, was das Zeug hält": Auch in Bremen, Braunschweig, Ganderkesee, Damme und anderen Orten übernehmen die Narren pünktlich zum 11.11. das Zepter und stimmen zum Sessionsauftakt auf die 5. Jahreszeit ein. Die steuert dann Zug um Zug auf den Höhepunkt am Rosenmontag am 4. März 2019 zu.

In Bremen erklingen als Vorgeschmack auf das 2019er-Karnevalsmotto "Laune der Natur" um 12.12 Uhr am Sonntag heiße Samba-Rhythmen. Tänzer, Maskenspieler und Stelzenläufer stellen auf dem Bremer Marktplatz die Alltäglichkeiten des Daseins für einen Moment auf den Kopf, wie die Organisatoren vorab versprachen. Am 22. bis 23. Februar 2019 kommen sie dann mit Radau zum Bremer Karneval wieder.

Hochoffiziell geht es ab 11.11 Uhr in Braunschweig zu. Dort kapituliert Oberbürgermeister Ulrich Markurth vor den närrischen Truppen und händigt ihnen vermutlich freiwillig den Stadtschlüssel aus. Die Karnevalisten proklamieren sodann ihren Prinzen, dem die Traditionsfiguren Bauer und Till an die Seite gestellt werden. Dieses neue Dreigestirn regiert das Narrenvolk durch die Session 2018/2019. Erste Amtshandlung am Sonntag: Fassanstich auf dem Kohlmarkt.

In Damme sammeln sich die karnevalistischen Einheiten um 11.11 Uhr beim Narrendenkmal am Hubertusplatz. Anschließend wird der Dammer "Ehrennarr" im Rathaus verliehen. In Ganderkesee geben Prinz Lars I. und Prinzessin Julia I. am Sonntag ihr Zepter ab. Die kommende Session steht unter dem Motto "Ganderkesee steht Kopf". Im "Haus Adelheide" wird dann der neue Karnevals-Adel gekürt. Es folgt der Tanz, der bis in den frühen Morgen dauern kann.


Quelle: DPA

Mehr News-Themen