Dennis im Porträt

DReset Dennis
Dennis will zurück ins Leben

"Reset - Zurück ins Leben" am 25. Mai 2014, 19:05 Uhr

In der RTL-Doku "Reset – Zurück ins Leben" wird am Sonntag, 25. Mai 2014, 19:05 Uhr die Geschichte von Dennis (29) erzählt. Dennis ist begeisterter Hobbymusiker und gerade mal 20 Jahre alt, als im August 2004 das Unfassbare passiert. Bei einer Party stürzt der Abiturient von einem Dach und fällt acht Meter in die Tiefe. Dennis wird dabei so schwer verletzt, dass zuerst nicht sicher ist, ob er diesen Sturz überhaupt überleben wird.

Aufgrund der schweren Kopfverletzungen liegt Dennis tagelang im künstlichen Koma. Seine Familie, die zur Zeit des Unfalls in Italien ist, bricht sofort ihren Urlaub ab und reist nach Hause zum lebensgefährlich verletzten Sohn. Als Dennis außer Lebensgefahr ist, folgt die schreckliche Diagnose: Das Rückenmark wurde bei dem Sturz durchtrennt. Dennis ist seitdem komplett querschnittsgelähmt. Das bedeutet nach heutigem Stand der Medizin: Dennis ist nicht therapierbar – ein hoffnungsloser Fall.

Doch der heute 29-Jährige hat einen unerschütterlichen Glauben. Dennis ist sich ganz sicher, dass er wieder laufen wird. Durch seinen Mentor Markus Holubek bekam er dann den verheißungsvollen Tipp: In der Schweiz wurde eine vollkommen neuartige Methode entwickelt, die sehr wohl Grund zur Hoffnung gibt. Bei dieser Operation wird ein Schrittmacher in Bauchgegend mittels Elektroden an die Gehnerven angeschlossen – eine weltweit bisher einzigartige Methode! Elektroimpulse stimulieren die Gehnerven im Becken. So könnten unter Umständen verloren gegangene Funktionen wiedererlangt werden. Und vielleicht kann Dennis so irgendwann auch wieder aufstehen.

"Dumm ist der, der dummes tut"

Andre Schimmel singt Ulk-Song

"Dumm ist der, der dummes tut"