Demonstrationen in Katalonien: Die 'schweigende Mehrheit' meldet sich zu Wort

09. Oktober 2017 - 8:24 Uhr

"Wir sind Katalanen und Spanier"

Die politische Lage in Spanien ist wegen der Katalonien-Frage angespannt. Am Sonntag gingen in Barcelona diejenigen auf die Straße, die sich gegen die Abspaltung Kataloniens stellen. "Wir sind Katalanen und Spanier" - das war vieltausendfach zu hören. Viele Bürger der Region halten nichts von einer Abspaltung und sagen "No" zu den Separatisten.

"Visca Espanya, visca Catalunya" - es lebe Spanien, es lebe Katalonien

Zigtausende Menschen drängten sich in den Straßen der Millionenstadt in der mediterranen Oktobersonne, eine katalanische oder eine spanische Fahne über der Schulter oder in der Hand - oder gleich beide zusammen. "Visca Espanya, visca Catalunya" - es lebe Spanien, es lebe Katalonien - skandierten die Menschen und gaben damit eine klare Botschaft: Anders als es die katalanische Regionalregierung will und dem Ergebnis eines umstrittenen Referendums vom 1. Oktober zum Trotz soll Katalonien Teil Spaniens bleiben.

An dem Referendum hatten sich nur 43 Prozent teilgenommen

Bei der von der spanischen Justiz verbotenen Abstimmung hatten rund 90 Prozent für die Unabhängigkeit gestimmt, allerdings hatten nur 43 Prozent der Wahlberechtigten daran teilgenommen. Die Befürworter eines Verbleibs bei Spanien fühlen sich als 'schweigende Mehrheit', wie es unter anderem die katalanische Schriftstellerin Nuria Amat zum Ausdruck brachte.