Demonstranten umzingeln Atomkraftwerk Fessenheim

12. Februar 2016 - 5:58 Uhr

Tausende Atomkraftgegner haben das französische Atomkraftwerk Fessenheim im Elsass nach Veranstalter-Angaben mit einer Menschenkette umzingelt. "Abschalten" skandierten die Demonstranten aus Deutschland und Frankreich bei der Kundgebung am Sonntag.

Die französische Atomaufsicht ASN soll nach jüngsten Presseinformationen grünes Licht für eine Verlängerung des Betriebs des Reaktorblocks 1 geben. Offiziell werde dies in den nächsten Wochen entschieden werden.

Die französische Polizei überwachte die Protestkundgebung auch vom Hubschrauber aus, Zwischenfälle wurden nicht gemeldet. Die Veranstalter sprachen von mehr als 5.000 Teilnehmern, denen es gelungen sei, mit einer fünf Kilometer langen Kette dicht an der deutschen Grenze das Kraftwerk einzukreisen.

Die Atomkraftgegner vom "Aktionsbündnis Fessenheim stilllegen jetzt" dringen darauf, das älteste Atomkraftwerk in Frankreich endgültig abzuschalten. Es ist ihrer Ansicht nach altersschwach und nicht ausreichend gegen Erdbeben gesichert. Immer mehr Gemeinden in Frankreich, Deutschland und der Schweiz fordern ebenfalls ein Aus für Fessenheim.