Instagram vs. Reality

Demi Rose: Das traurige Schicksal des britischen Instagram-Stars

Demi Rose
Influencerin Demi Rose
Splash Foto

Demi Rose (26) hat rund 18 Millionen Follower auf Instagram. Auf den ersten Blick scheint das Leben der kurvigen Influencerin nur aus Urlaub und stylischen Outfits zu bestehen. Doch hinter der Instagram-Fassade sieht es ganz anders aus.

Demi Rose hat beide Eltern kurz hintereinander verloren

Beim Blick auf ihr Instagram-Profil bekommt man schnell den Eindruck, dass die junge Frau mit den sexy Kurven ein sorgenfreies Leben genießt. Strand, Sonne und knappe Outfits – nach gewöhnlicher Alltags-Realität sucht man auf ihrem Profil vergeblich. Denn die sieht leider ganz anders aus! Auch wenn die Britin heute ihr Geld mit Posts auf der Social-Media-Plattform verdient und viele sie sicherlich um ihren Job als Influencerin beneiden, war ihr Leben in der Vergangenheit nicht immer so glamourös und einfach.

Demi verlor kurz hintereinander erst ihren Vater und dann ihre Mutter. Plötzlich stand sie alleine da, musste sich um den Verkauf ihres Elternhauses kümmern – keine leichte Zeit. „Es war ein wirklich trauriger Ort für mich“, erklärte sie in ihrem Podcast „PrettyLittleThing“. Sie sei von jetzt auf gleich quasi dazu gezwungen worden, erwachsen zu werden. Von ihrem Vater musste sie sich im Oktober 2018 nach einer Krebserkrankung verabschieden, ihre Mutter verstarb nur acht Monate später an einer Infektion.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Sie pflegte ihre Mutter über Jahre

Ihre Mutter habe einen Herzinfarkt und Schlaganfall erlitten, als Demi gerade mal 17 Jahre alt war. Aufopferungsvoll kümmerte sie sich daraufhin um ihre pflegebedürftige Mutter – ganze sieben Jahre lang. Bis sie an den Folgen einer schweren Infektion verstorben ist.

Demis Kindheit war zudem auch nicht immer einfach: Die 26-Jährige wurde in der Schule gemobbt. „Ich hatte nicht viele Freunde“, gesteht sie rückblickend. Doch der Hate ihrer Mitschüler habe sie dazu angetrieben mit Fitness zu starten und letztendlich zu der Person zu werden, die sie heute ist.

„Seit ich ein kleines Mädchen war, habe ich davon geträumt, Model zu werden. Ich liebe es, vor der Kamera zu stehen und zu posieren. Jetzt ist mein Traum wahr geworden“, erklärte Demi im vergangenen Sommer auf ihrer Website. (sfi)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.