Demi Lovato verlässt überraschend die Entzugsklinik

US-Sängerin Demi Lovato hat nach 90 Tagen überraschend die Entzugsklinik verlassen
US-Sängerin Demi Lovato hat nach 90 Tagen überraschend die Entzugsklinik verlassen.
Ari Perilstein, 2018 Getty Images

Entzug beendet? Demi Lovato turtelnd beim Sushi-Essen gesichtet

Erst im Juli diesen Jahres wäre US-Sängerin Demi Lovato (26) beinahe an einer Überdosis gestorben. Nach einem zehntägigen Krankenhausaufenthalt begab sich der ehemalige Disney-Star direkt in eine Entzugsklinik, wo sie bis Ende des Jahres auch bleiben wollte. Doch vergangenen Samstag wurde sie mit einem Mann händchenhaltend beim Sushi-Essen gesehen. Wie die auf dem US-Klatschportal "TMZ" veröffentlichten Fotos zeigen, wirken beide sehr vertraut.

Designer Henry Levi bringt Demi Lovato zum Strahlen

Das Portal will auch herausgefunden haben, bei wem es sich um den neuen Mann in Lovatos Leben handelt: Henry Levi (27), Designer und Inhaber des Modelabels "Enfants Riches Déprimés". Unklar ist, ob die beiden tatsächlich ein Paar sind, doch so strahlend und entspannt wie auf den Paparazzi-Schnappschüssen haben die Fans Demi Lovato lange nicht gesehen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformfacebook, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Entzug etwa abgebrochen?

Ebenso stellt sich die Frage, ob die Sängerin nur eine kurze Pause eingelegt oder ob sie ihren Entzug nach 90 Tagen gar vorzeitig abgebrochen hat? Für ihre Fans wäre Letzteres ganz klar ein Spiel mit ihrer Gesundheit. Lovato hat bereits seit ihrer frühen Teenagerzeit mit ihrer Drogensucht zu kämpfen und erlitt immer wieder heftige Rückfälle.

spot on news