Rivalen ziehen an einem Strang

Eishockey-Clubs Köln und Düsseldorf verzichten auf Tiere im Wappen

Düsseldorfer EG gegen die Kölner Haie
© Düsseldorfer EG

14. Februar 2020 - 12:15 Uhr

Campino veräppelte die Kölner Haie

Nicht nur im Fußball oder im Karneval sind Köln und Düsseldorf Rivalen, auch in der Eishockeyliga. Das ging sogar so weit, dass Düsseldorf Edelfan Campino die Kölner Haie veräppelte, indem er auf das Dach des Mannschaftsbusses das Düsseldorf-Logo klebte und die Kölner Haie tagelang damit rumfuhren. Doch diese Rivalitäten sind vergessen, wenn es um den  Tierschutz geht. Deswegen haben die Vereine eine Aktion für das 227. rheinische Eishockey-Derby geplant.

"Endspiel für die Artenvielfalt"

Am 16. Februar wird die Düsseldorfer EG auf den Löwen im Logo verzichten. Und auch die Kölner Haie laufen beim Bundesligaspiel ohne Wappentier auf. Mit dieser Aktion wollen die Bundesligsten auf den Artenschutz aufmerksam machen. "Das betrifft natürlich nicht nur Löwen oder Haie", sagte Stefan Adam, Geschäftsührer der DEG. "Schon seit ein paar Jahren ist der WWF Partner der Deutschen Eishockey Liga. Da lag der Schritt nah, sich gemeinsam mit der Liga und dem WWF Gedanken zu machen, wie wir mit dem Thema Eishockey gezielt darauf aufmerksam machen können", so der Düsseldorfer. Erfreulich sei dann gewesen, dass sich die Kölner Haie diesem Vorschlag sofort angeschlossen haben.

Campinos Streich im Beweisbild: