Nur noch Busse, Taxis und Lieferwagen

Das war's: Hamburgs Jungfernstieg ist ab heute autofrei

Umbaubeginn des Jungfernstiegs zur autofreien Zone
© dpa, Georg Wendt, gwe exa

16. Oktober 2020 - 6:49 Uhr

Ein großer Schritt für die berühmte Flaniermeile

Das allerletzte Auto darf heute (16.10.2020) um kurz vor 7:00 Uhr über Hamburgs traditionsreichen Jungfernstieg fahren. Dann ist mit dem privaten Verkehr auf der Flaniermeile Schluss. Der Jungfernstieg ist offiziell autofrei!

Mehr Platz für die Fußgänger

Nur Taxis und Busse sowie Liefer- und Müllwagen dürfen in der Zeit zwischen 21:00 und 11:00 Uhr die Straße an der Binnenalster benutzen. Das Gleiche gilt auch für die nördlichen Abschnitte der Seitenstraßen Neuer Wall und Große Bleichen. Die Fahrbahn steht nun einzig und allein den Radfahrern zur Verfügung. Für Fußgänger gibt es somit mehr Platz auf der Promenade zum Flanieren. Die Straße ist aufgrund der Alstertouristik, Cafés und Einkaufsläden ein Touristenmagnet und immer sehr gut besucht.

Umgestaltung soll 2022 fertig werden

Bis Mitte November soll die vorläufige Umgestaltung des Jungfernstiegs abgeschlossen sein. Bis aber tatsächlich das ganze Projekt realisiert ist und die Umgestaltung komplett ist, dauert es noch bis 2022. Der rot-grüne Senat möchte mit dem Umbau die Aufenthaltsqualität der Prachtmeile erhöhen. Auf der jetzigen Fahrbahn ist eine begrünte Mittelinsel mit Bänken geplant. Hamburgerinnen und Hamburger können auf einer Internetseite der Stadt bis Ende des Jahres auch eigene Vorschläge, Kritik oder Fragen zu dem Projekt äußern.


Quelle: DPA / RTL.de