Das Supertalent startet in eine neue Runde

15. November 2011 - 11:28 Uhr

Wer kann die Jury und die Zuschauer von seinem Talent überzeugen?

RTL startet am Freitag, den 16. September und Samstag, 17. September, 20.15 Uhr die Suche nach dem neuen Supertalent 2011. Nach dem Auftaktwochenende wird "Das Supertalent" immer samstags um 20.15 Uhr zu sehen sein. 42.000 Kandidaten – und damit so viel wie noch nie – haben sich für die neue Staffel der Erfolgsshowreihe "Das Supertalent" beworben, um sich ihren Traum zu erfüllen, endlich einmal auf einer großen Bühne zu stehen und 100.000 Euro Siegprämie zu gewinnen.

Von dressierten Flöhen bis zu Samba tanzenden Elefanten, von der vierjährigen Schlangen-Tänzerin bis zum 84-jährigen Geiger - die Jury aus Erfolgsproduzent und Poptitan Dieter Bohlen, Model und Moderatorin Sylvie van der Vaart und Tänzerin und Choreografin Motsi Mabuse bekommt wieder die unterschiedlichsten skurrilen und faszinierenden Talente zu sehen und entscheidet über Top oder Flop, bis in den großen Liveshows dann die Zuschauer ihr Supertalent 2011 wählen.

"Das Supertalent" zeigt bewegende Momente, in denen unbekannte Menschen über sich hinauswachsen und zum Star werden, hochemotionale Geschichten von Träumen und Hoffnungen, witzige, skurrile und nie dagewesene Darbietungen aus den unterschiedlichsten Genres wie beispielsweise Akrobatik, Operngesang, Ausdruckstanz, Feuer-Acts, Tierdressur und vieles mehr.

Bei „Das Supertalent“ ist alles möglich

Es gibt keine Grenzen, weder was das Alter noch was die Performance betrifft, vom Profi bis zum Laien, jeder bekommt bei "Das Supertalent" eine Chance. So ist die Bandbreite der diesjährigen Talente wieder. Von der Frosch-Performance zu Schweinen, die Basketball spielen und Menschen, die sich wie Schlangen verbiegen können. Das kleinste Mädchen der Welt (18 Jahre und 62 cm groß) singt, eine Kandidatin malt mit ihrem Bügeleisen tolle Bilder und eine andere Frau zeigt ihre übersinnlichen Fähigkeiten. Die jüngste Bewerberin ist vier Jahre alt und tanzt - der älteste Bewerber ist 84, singt und spielt Geige. Die Talente kommen aus der ganzen Welt, u.a. Australien, Kanada, China, Mexiko, Brasilien etc.

Ob Top oder Flop, ob verrückt, außergewöhnlich oder talentfrei – darüber entscheidet die Jury. Bereits während der Performance kann die Supertalent-Jury die Talente von der Bühne schicken. Mittels eines Buzzers kann jeder der drei Juroren sein Veto, ein X, verteilen. Bei drei X-Stimmen ist der Auftritt sofort zu Ende. Die Kandidaten müssen insgesamt drei Runden überstehen: das Casting, das Halbfinale und schließlich das große Finale. Ab dem Halbfinale entscheidet ganz allein der Zuschauer, wer das größte Talent hat.

Marco Schreyl und Daniel Hartwich moderieren die Showreihe und begleiten die Talente vor und nach ihrem Auftritt am Bühnenrand, fangen jede Emotion, ob Lampenfieber, Aufregung, Freude oder Enttäuschung ein.

Wer die Jury von seinem Talent überzeugen kann, und wer völlig talentfrei ist, sehen Sie ab dem 16. September um 20.15 Uhr bei RTL.