1. Dezember 2018 - 22:29 Uhr

Der etwas andere Supertalent-Kandidat

So jemanden wie Erik Sprague sieht man wirklich nicht alle Tage. Der selbsternannte "Lizardman" hat viel Geld und Zeit in sein Äußeres investiert. Doch nicht bei jedem löst das Begeisterung aus. Im Gegenteil! Allein der Anblick des Texaners verstört sowohl die Supertalent-Jury als auch das Publikum. Und die skurrile Show, die der Eidechsenmann abliefert, macht das keinesfalls besser.

Sylvie Meis: "So ekelhaft!"

Gespaltene Zunge, durchbohrte Nase, Implantate in den Augenbrauen und am ganzen Körper tätowiert – Erik Sprague ist mehr Eidechse als Mensch. Und auch sein Auftritt ist fernab jeder Realität. Denn wer sonst hängt sich ein schweres Gewicht einfach mal an die eigenen Ohrlöcher und wirbelt sie durch die Gegend? Für den "Lizardman" scheint das jedenfalls nichts Besonderes zu sein.

Für die Supertalent-Jury allerdings schon. Besonders Sylvie leidet unter der außergewöhnlichen Performance des 46-jährigen Gesamtkunstwerks. Immer wieder hält sie sich die Hände vor die Augen: "So ekelhaft!" Und das Krasse daran: Es wird noch schlimmer!

Bruce Darnell auf Tuchfühlung mit dem Eidechsenmann

Als Eidechsenmann Erik ein seltsames Gebräu direkt durch die Nase "trinkt", ist die Nummer für Dieter Bohlen und Co. endgültig gelaufen. Sowas haben sie wirklich noch nie gesehen. Aber trotz allem Ekel ist vor allem Bruce Darnell von dem verrückten Texaner fasziniert. Wie es wohl ist, den Finger durch Erics durchlöcherte Nase zu stecken? Bruce beweist Mut und probiert es einfach mal aus – natürlich nur inklusive anschließender Desinfektionsdusche.

Für Sylvie ist das alles zu viel des Guten: "Ich fand das megaekelig. Ich persönlich kann das nicht noch einmal sehen!" Mit zwei "Nein"-Stimmen von Dieter und Sylvie ist die Supertalent-Reise für den skurrilen Eidechsenmann vorbei. Aber eins steht fest: vergessen werden wir Erik so schnell nicht.

Parallel zur Ausstrahlung könnt ihr euch die Sendung auch im RTL-Livestream bei TV NOW anschauen. Ganze Folgen von "Das Supertalent" gibt es zum nachträglichen Abruf ebenfalls bei TV NOW.