Nichts für schwache Nerven!

Das Supertalent 2018: Echt eklig! Kieron Johnson schluckt sich eine Runde weiter

20. Oktober 2018 - 21:58 Uhr

Ein ungewöhnliches Talent in der fünften Show

Irritierte Blicke im Studio von "Das Supertalent": Was macht Kieron Johnson da? Der Comedian schluckt Münzen, läßt sich von Bruce Darnell in der Nase popeln und lässt schließlich literweise Wasser aus seinem Mund regnen. Ein ungewöhnliches Talent – mit großem Unterhaltungsfaktor.

Bruce Darnell wird als Assistent benutzt

Bepackt mit einem kleinen Koffer tritt Kieron Johnson an das Jury-Pult. Er ist eigentlich nur ein ganz normaler Familienvater. Eigentlich. Denn der 35-Jährige hat es faustdick hinter den Ohren.

Nachdem er ein paar Toastbrot-Scheiben ins Publikum geschmissen hat, formt er eine davon zu einer Kugel. "Ich glaube, er schluckt das jetzt und es muss nochmal hochkommen. Ekelig", versucht Bruce Darnell das Talent von Kieron zu erklären. Und genau das macht der Brite und wiederholt den Vorgang anschließend mit einer Münze.

"Mir ist so schlecht!"

Wasserspucker Kieron Johnson aus England bereitet die Jury auf seine Performance vor.
Für Bruce Darnell zu viel: Kieron Johnson steckt seinen Finger in die Nase.
© MG RTL D / Stefan Gregorow

Doch damit nicht genug. Nachdem Bruce seinen Zeigefinger mehrmals in den Mund des Briten stecken musste, um nach der verschollenen Münze zu suchen, bekommt der Juror vor dem nächsten Trick Angst: "Mir ist so schlecht!"

Seine Bedenken sind berechtigt! Denn plötzlich landet der Finger des Jurors in den Nasenlöchern von Kieron – ganz zur Freude von Dieter und Sylvie. Die beiden kriegen sich vor Lachen kaum noch ein. Und Bruce bleibt nix erspart! Er muss anschließend noch auf die Bühne und wird von dem Briten, der zuvor anderthalb Liter Wasser getrunken hat, beregnet – Kieron holt das Wasser wieder aus sich raus. Wie, das bleibt sein Geheimnis.

Die Supertalent-Jury ist sich einig

Ob Bruce ihn mit dieser Nummer weiterkommen lässt? "Ich frage mich, was macht er als nächstes: Schluckt er mich?", witzelt er. Der Pop-Titan findet: "Es ist erstens kein Fake. Und ich weiß nicht, ob das jetzt ein Talent ist – aber für mich war es gut und sehr, sehr interessant."

Kieron Johnson bekommt schließlich drei Mal ein "Ja" und ist eine Runde weiter.

Parallel zur TV-Ausstrahlung könnt ihr die Sendung übrigens auch im RTL-Livestream bei TV NOW sehen. Und verpasste Folgen gibt es zum nachträglichen Abruf natürlich auch bei TV NOW.