RTL News>Das Supertalent>

Das Supertalent 2018: Diese Kartentricks überraschen die Jury

Eigentlich mag Dieter Bohlen keine Kartentricks

Das Supertalent 2018: Diese Kartentricks überraschen die Jury

Ein nährstoffreicher Kartentrick Das Supertalent 2018: Show 6

30 weitere Videos

Eigentlich mag Dieter Bohlen keine Kartentricks

Wenn Dieter Bohlen eines nicht mag, dann sind es Kartentricks. Wann auch immer ein Illusionist auf der Supertalent-Bühne erscheint, möchte ihn der Poptitan am liebsten wieder wegschicken. In der sechsten Show muss er gleich zwei dieser Acts "ertragen" – und erkennt plötzlich, dass Kartentricks vielleicht doch gar nicht so doof sind. Denn was die Jury bei Rick Smith Jr. und Daniel Bornhäußer zu sehen bekommt, ist wirklich verblüffend.

Gemüse zerwerfen mit Spielkarten? Das geht!

Aber der Reihe nach. Rick Smith Jr. ist überzeugt: "Ich kann Karten weiter, genauer und härter werfen als irgendjemand auf der ganzen Welt." Dieter Bohlen ist trotzdem skeptisch, aber Rick lässt sich nicht beirren und holt prompt die komplette Jury zur Assistenz auf die Supertalent-Bühne.

Die Juroren sollen ganz normales Gemüse und Obst festhalten. Mit ganz einfachen Spielkarten zielt Rick dann darauf, um es zu zerteilen oder damit es stecken bleibt. Und Rick hält, was er verspricht. Mit nur einem Wurf ist die Gurke durch, und auch in den anderen Lebensmitteln bleiben die Karten problemlos stecken. Sylvie Meis traut sich sogar, ein Stück Sellerie in den Mund zu nehmen; Rick durchtrennt den vorderen Teil.

Die Jury staunt. "Das war schon krass, dass man so gefährliche Sachen machen kann mit Karten", sagt Sylvie Meis, und auch Bruce Darnell ist begeistert. Dann der spannendste Moment: Wie hat es Dieter Bohlen gefallen? Gut! Er gibt ebenfalls ein "Ja", und Rick erhält den begehrten Stern.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Dieser Act verblüfft die Jury

Auch Daniel Bornhäußer will einen Kartentrick zeigen. Der 33-Jährige arbeitet als Magier und Zirkusdirektor und will die Jury mit seiner Nummer verblüffen. Auf eine weiße Karte eines ganz normalen, reinen Kartenspiels schreiben die Juroren ihre Namen – Daniel hält somit ein Unikat in den Händen. Doch dann ist die Karte plötzlich verschwunden. Dieter und Bruce suchen alles an Daniel ab, aber die Karte bleibt wie vom Erdboden verschluckt – bis er sie zusammengefaltet wieder den Hals hinaufbefördert. Die Jury staunt: Wie hat er das gemacht?

Achtung, jetzt wird’s frostig! Das Supertalent 2018: Show 6

30 weitere Videos

Aber es kommt noch besser. Daniel hat den Juroren ein Geschenk mitgebracht: die von ihnen kurz zuvor erst unterschriebene Autogrammkarte, eingefroren in einen Eisblock. Wie ist das möglich? "Ich find ja Kartentricks scheiße, aber das war der beste Trick, den ich je gesehen habe. Das war leider gut", lobt Dieter Bohlen. Mit drei Ja-Stimmen gibt es auch für Daniel einen Stern.

Parallel zur TV-Ausstrahlung könnt ihr die Sendung übrigens auch im RTL-Livestream bei TV NOW sehen . Und verpasste Folgen von "Das Supertalent" gibt es zum nachträglichen Abruf natürlich auch bei TV NOW .