Das Supertalent 2017: Quintino Cruciano bekommt ein zusätzliches Finalticket von Dieter Bohlen

14. Dezember 2017 - 8:34 Uhr

Mit 82 Jahren auf der großen "Supertalent"-Bühne

Bereits vor seinem großen Auftritt ist Quintino Cruciano zurecht stolz auf sich. Denn mit 82 Jahren auf der großen Supertalent-Bühne zu stehen, ist nicht selbstverständlich. Dennoch hat sich der Italiener klare Ziele gesetzt: Er möchte dem Publikum mit seinem Gesang eine Freude machen und obendrein ins Finale einziehen.

Quintino erwärmt die Herzen des Publikums

Quintino Cruciano - Sänger aus Salzgitter mit Jurymitglied Dieter Bohlen.
Quintino Cruciano verzauberte erneut die Jury – inbesondere Dieter Bohlen!
© MG RTL D / Stefan Gregorowius

Auf diesen Auftritt hat sich die Jury ganz besonders gefreut. Kaum betritt der 82-jährige Quintino Cruciano die Bühne, zaubert er den Juroren schon ein Lächeln ins Gesicht. Bereits bei seinem letzten Auftritt hat insbesondere Dieter Bohlen den Italiener fest ins Herz geschlossen.

Und auch dieses Mal werden Jury und Publikum nicht enttäuscht. Denn Quintino singt das Lied "Ombra ma fu" von Frideric Handel, als gäbe es kein Morgen. Voller Herzblut und Leidenschaft meistert er alle Töne des Opernstücks und verleiht dem gesamten Saal Gänsehaut. Doch reicht der Auftritt auch für eines der heißbegehrten Finaltickets?

Der Poptitan ist begeistert: "Als ob du 22 bist"

Chefjuror Dieter Bohlen zeigt sich nach der berührenden Performance sichtlich begeistert. "Du hast die Sachen rausgeschmettert, als ob du 22 bist", staunt er. Bruce Darnell ist ebenso hin und weg: "Das hast du brillant gemacht." Insgesamt gibt es dreimal "Ja" für Quintino, was bedeutet, dass er weiterhin auf das Finale hoffen darf.

Bei der finalen Entscheidung trifft ihn dann aber die Enttäuschung. Er gehört leider nicht zu den drei Acts, die ins große Finale einziehen dürfen.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Mega-Überraschung: Dieter Bohlen vergibt ein zusätzliches Finalticket an Quintino

Doch plötzlich verkündet Dieter eine Überraschung: "Einem geben wir noch die Chance." Der Poptitan hat sich kurzerhand dazu entschlossen, noch einen weiteren Platz im Finale zu vergeben. Und den erhält niemand geringeres als der 82-jährige Opernsänger. Seine Ziele, dem Publikum eine Freude zu machen und obendrein ins Finale einzuziehen, hat er damit er mit Bravour erreicht.

"Das Supertalent" verpasst? Kein Problem: Die komplette Sendung gibt es bei TV NOW!