Das Supertalent 2017: Kann Zirkusartist Jason Brügger trotz Handicap glänzen?

10. November 2017 - 12:25 Uhr

Er will in luftiger Höhe überzeugen

Jason Brügger ist Zirkusartist und will die Supertalent-Jury mit einer Nummer am Hochseil flashen. Es grenzt an ein Wunder, dass der 24-Jährige bei seiner Arbeit als Zirkusartist immer wieder in vielen Metern Höhe schwebt – ohne Absicherung. Denn Jason hatte vor einiger Zeit gleich mehrere Hörstürze und mit Gleichgewichtsproblemen zu kämpfen. Heute hat er sich mit seinem Handicap arrangiert, und will jetzt einen perfekten Auftritt bei "Das Supertalent" zeigen.

Jason hat für seinen Traum gekämpft

Jason Brügger hat es geschafft: Er arbeitet als Zirkusartist.
Jason Brügger hat es geschafft: Er arbeitet als Zirkusartist.
© RTL

"Mit 17 Jahren hatte ich einen Hörsturz auf dem rechten Ohr und mit 18 auf dem linken auch", erzählt Jason Brügger, als er sich der Jury vorstellt. Nazan Eckes macht große Augen. Doch Jason stellt klar: "Das beeinträchtigt mich überhaupt nicht und ich mache genauso mein Ding wie jeder andere auch."

Doch der Weg dahin war verdammt schwer. Denn durch die beiden Hörstürze kämpft Jason zunächst mit extremen Schwindelanfällen: "Ich konnte manchmal tagelang gar nicht mehr zu Fuß irgendwo hingehen, weil sich alles gedreht hat. Die Ärzte haben mir auch gesagt, es ist unmöglich, dass ich Zirkusartist bin." Jason kämpft und lernt, mit seinem Handicap umzugehen.

"Hoffentlich blamiere ich mich nicht"

Vor seinem Auftritt beim Supertalent hat er trotzdem Bammel. "Millionen von Menschen werden zusehen, ich hoffe ich blamiere mich da nicht." Zu sehen gibt es Jasons Performance am Samstag, den 11. November ab 20:15 Uhr bei uns.

Zeitgleich zur TV-Ausstrahlung läuft "Das Supertalent" auch im RTL-Live-Stream bei TV NOW.