Das Supertalent 2015: Vorjahres-Sieger Marcel Kaupp überrascht die Kandidaten als Marcella

13. Dezember 2015 - 0:45 Uhr

Wer tritt die Nachfolge von Supertalent-Gewinner Marcel Kaupp an?

Das große Finale von "Das Supertalent" 2015 steht kurz bevor. Höchste Zeit also für die ersten sieben Kandidaten, den Ort des Geschehens einmal genauer unter die Lupe zu nehmen und erste Final-Luft zu schnuppern. Dank des goldenen Buzzers sind sie von Dieter Bohlen, Bruce Darnell und Inka Bause direkt ins große Finale gewählt worden. Im Studio werden die Finalisten aber erst einmal von Vorjahres-Sieger Marcel Kaupp alias Marcella überrascht - und der hat auch schon einen Favoriten auf den Sieg.

Denn wenn jemand weiß, wie sich das anfühlt, live auf der großen Supertalent-Bühne zu performen, dann ist das "Das Supertalent 2014". Marcella ist gekommen, um die Kandidaten vor ihrem großen Tag zu unterstützen. Denn die singende Dragqueen kann sich noch zu gut an ihren eigenen Finaltag erinnern. "Ich bin morgens ins Foyer gekommen in den Studios und dachte, jetzt musst du dich erstmal auf dem roten Teppich übergeben. So schlecht war mir."

Die sieben Supertalent-Finalisten von diesem Jahr scheinen da wesentlich entspannter zu sein – obwohl die riesige Show-Bühne leicht furchteinflößend ist. "Das ist schon was anderes. Hier passen echt viele Menschen rein", stellt Tänzerin Paddy beeindruckt fest.

Von Nervosität ist bei der 81-Jährigen dennoch kaum eine Spur. Vielleicht liegt das aber auch daran, dass sie in ihrem Leben schon so einige Bühnen gesehen hat. Zusammen mit ihrem Partner Nicko hat sie die Supertalent-Jury beim Casting davon überzeugt, dass sie immer noch Salsa im Blut hat. Inka Bause schickte die Britin mit dem goldenen Buzzer daraufhin direkt ins Finale.

Jay und Alessio wollen im Finale beide mit einer Ballade punkten

Das Supertalent 2015: Marcella überrascht die Finalisten
"Das Supertalent"-Kandidat Alessio will im Finale mit einer Ballade punkten

Aber auch die erst 13-jährige Sängerin Lavinia Meinhardt bekam direkt ein Finalticket. Genau wie die drei Mädels Trio Zymbalinka, die ungarische Loop-Band "InFusion", der 74-jährige Jodler Felix Faschingbauer und der smarte Sänger Alessio Greco.

Den 16-jährigen hat Chefjuror Dieter Bohlen direkt ins große Finale befördert. Und für seinen letzten großen Auftritt bei "Das Supertalent" 2015 hat sich der Schüler etwas ganz Besonderes ausgedacht: "Das ist noch eine Überraschung, aber es wird was Schönes sein." Nur eins verrät er schon: Es wird garantiert eine Ballade! Auf ruhige Töne setzt allerdings auch Sänger Jay Oh. Wer am Ende von den beiden wohl den längeren Atem hat?

Marcella rät den Finalisten vor allem eins: "Bleibt ihr selbst!" Doch die Dragqueen hat einen ganz klaren Favoriten. Ginge es nach ihr, würde Paddy ihr Supertalent-Krönchen erben: "In dem Alter noch so eine Leistung zu bringen, ist ein Supertalent."

In der letzten Castingshow am Freitag, den 11. Dezember, hat sich die Jury für fünf weitere Finalkandidaten entschieden. Und am Samstag, den 12. Dezember, entscheiden im großen Finale dann allein die Zuschauer, wer sich den Titel "Das Supertalent 2015" holt.