Das Supertalent 2015: Marco Angelini kann Dieter Bohlen ein weiteres Mal überzeugen

2. Dezember 2015 - 9:33 Uhr

Dieter Bohlen: "Ein Mann, der niemals aufgibt"

In der elften Castingshow von "Das Supertalent" 2015 kommt ein Sänger auf die Bühne, der Dieter Bohlen wohl bekannt ist. Marco Angelini hat bereits bei "Deutschland sucht den Superstar" gezeigt, dass er singen kann und war auch schon bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" im australischen Dschungelcamp. Jetzt will der singende Arzt bei "Das Supertalent" nochmal sich selbst und allen anderen beweisen, was er kann. Und tatsächlich: Marco Angelini erhält für seine Interpretation von "Herz über Kopf" den begehrten Stern.

Dieter Bohlen erkennt seinen alten Schützling aus DSDS-Zeiten natürlich sofort, als der die Bühne von "Das Supertalent" 2015 betritt. "Ein Mann der niemals aufgibt", sagt Dieter Bohlen zur Begrüßung. Marco Angelini entgegnet nur, dass er das ja von dem Potitan gelernt habe. Aber Dieter Bohlen bohrt nochmal tiefer und stellt fest, dass Marco Angelini ja was kann – schließlich ist er Arzt und macht gerade die Facharztausbildung für Chirurgie. "Aber ich habe einfach den Drang, auf die Bühne zu wollen", erklärt Marco Angelini seine erneute Teilnahme an einer Castignshow. Der Song, den er für seinen Supertalent-Auftritt ausgewählt hat, ist "Herz über Kopf" von Joris. Und das nicht ohne Grund: "Das spiegelt es einfach am besten. Der Kopf sagt, sei Mediziner. Das Herz sagt, Musik gehört dazu." Da muss Dieter Bohlen ihm Recht geben und gibt ihm mit auf den Weg, dass man zum Glücklich Sein machen soll, was das Herz sagt.

Marco Angelini singt den Hit von Joris. Jury und Publikum genießen den tollen Song und die Stimme von Marco Angelini. Bruce Darnell und Inka Bause wippen auf ihren Stühlen freudig mit, Dieter lauscht gespannt. Bruce Darnell urteilt, dass Marco Angelini wirklich singen kann "eine gute Stimme" hat und findet, dass sich der Österreicher "gut verkauft" hat. Inka Bause findet Marco Angelini "sehr sympathisch", sagt aber auch, dass sie sich "noch etwas unschlüssig" ist und gibt das Wort erst einmal an Dieter Bohlen weiter. Dieter Bohlen lobt bei der Bewertung vor allem, dass er es "ganz toll" findet, "wenn einer Musik macht und auch an das denkt, was wird, wenn das nicht klappt." Irgendwann werde sich Marco Angelini entscheiden müssen, was er machen will, gibt Dieter Bohlen zu bedenken. Da die Stimme aber "super" ist und Marco "jeden Ton getroffen" hat, gibt der Poptitan natürlich ein Ja. Da auch Bruce Darnell mit Ja stimmt, macht es auch nicht mehr, dass Inka Bause Marco Angelini "lieber als Arzt" hätte und mit Nein stimmt. Dieter Bohlen lässt es sich nicht nehmen, dem überglücklichen Marco Angelini den Supertalent-Stern um den Hals zu hängen.

Action, pure Emotionen und Schock-Momente

Eine weitere Hammer-Stimme bei "Das Supertalent" 2015 beweist der Sänger Tamir Cohen. Er singt "I Look To You" von Whitney Houston und bringt damit sogar Supertalent-Jurorin Inka Bause zum Weinen. Dieter Bohlen stört sich nur ein wenig am Outfit von Tamir Cohen, muss aber ihm auch zugestehen, dass er wirklich toll singen kann. Für diese emotionale Leistung gibt es drei Ja-Stimmen und einen Stern. Ebenfalls einen Stern für ihre tolle Stimme bekommt Katrin Tragler.

Neben überragenden Sängern gibt es auch wieder begeisternde Artisten in der Show. Tetiana Kundyk zeigt eine überaus schwere und beeindruckende Show auf dem Schlappseil. Sie schafft es, auf einem Stuhl mit gehobenen Beinen auf dem Seil zu balancieren. Supertalent-Jurorin Inka Bause stimmt zwar mit Nein, aber ihre beiden Jury-Kollegen sind komplett begeistert und geben Tetiana Kundyk den Stern. Ebenso beeindruckt sind alle von der finnischen Künstlerin Lucky Hell, die zeigt, dass Schwertschlucken auch richtig sexy sein kann. Die Akrobatik-Nummer von dem Duo "MidNight story", bestehend aus Alona Burlachenko und Alexander Chystyakov, versetzt die Jury mehrfach einen großen Schreck. Immer wieder sieht es so aus, als würde Alona bei den Wurffiguren abstürzen. Aber die beiden wissen genau, was sie tun und begeistern am Ende alle drei Juroren. Die Tanzgruppe "Amitys", in der Schülerinnen im Alter zwischen 11 und 14 Jahren tanzen, kann die Supertalent-Jury auch überzeugen. Dieter Bohlen und Inka Bause loben vor allem, dass man spüren kann, wie viel Spaß die Mädchen auf der Supertalent-Bühne haben.

Für den wohl größten Schockmoment und die größte Sensation des Abends sorgt der Rückkehrer Stefan Chone. Nachdem er in früheren Staffeln schon ziemlich leicht bekleidet die "Bauchrolle" und die "Flugente" gezeigt hat, versucht er es dieses Mal seriös. Doch ein Künstler wie Stefan Chone im Anzug? Das geht für Bruce Darnell nicht. Also reist sich Stefan den Anzug vom Leib und zeigt sein ganz spezielles Talent in gewohnter Manier, woraufhin Inka Bause schockiert den roten Buzzer drückt. Aber Bruce Darnell und Dieter Bohlen sind anderer Meinung und hängen Bauchrollen-Künstler Stefan Chone tatsächlich den Supertalent-Stern um den Hals.

Nicht genug Talent für die Supertalent-Bühne bescheinigt die Jury dagegen Fahnenschwinger Benjamin Thom, Kontorsionistin Manuelle, und Stand Up-Comedian Oliver Markstädter.