Das Supertalent 2015: Justin Sakamato und Eric Bossett verdrehen sich für die Jury

6. November 2015 - 12:32 Uhr

Dieter Bohlen: "Ihr seid wirklich die Besten!"

Die beiden Jungs Justin Sakamato und Eric Bossett aus den USA präsentieren in der siebten Castingshow von "Das Supertalent" 2015 eine ganz besondere Tanzperformance, wobei der Jury regelrecht der Atem stockt. Für Dieter Bohlen ist es "das Beste, was er bisher beim Supertalent gesehen hat", wohingegen der sensible Bruce Darnell nach der "Bonebreaking"-Performance "fix und fertig" ist.

So eine Tanzperformance hat die Welt noch nicht gesehen! Die Supertalent-Kandidaten Justin Sakamato und Eric Bossett tanzen nicht im klassischen Sinne, sie haben sich auf das sogenannte "Bonebreaking" spezialisiert. Und der Name ist Programm, denn während ihres Auftrittes kugeln sich die Jungs dermaßen ihre Arm- und Schultergelenke aus, dass Juror Bruce Darnell gar nicht hinschauen kann, was auf der Bühne eigentlich passiert.

Poptitan Dieter Bohlen ist nach dieser außergewöhnlichen Tanzperformane mehr als begeistert von dem Duo: "Also ihr seid wirklich die Besten. Die Besten, die ich je gesehen habe hier beim Supertalent!" Doch Bruce Darnell muss erst einmal Luft holen, denn er ist auch Minuten nach dem Auftritt immer noch schockiert: "Oh mein Gott, ich bin fix und fertig", so der Supertalent-Juror. Inka Bause ist dagegen besonders interessiert daran, ob man mit so einem Talent geboren wird und bittet ihren Jurykollegen Bruce zu übersetzen: "Kannst du mal fragen für mich, ob man damit auf die Welt kommt oder ob man sowas überhaupt trainieren kann", so die Jurorin neugierig.

Bruce Darnell übersetzt Eric und Justin ihre Frage und die verraten, dass man das "Bonebreaking" durchaus erlernen kann. Auch sie haben sich diese Fähigkeit selbst angeeignet. Die gesamte Jury ist geflasht und beeindruckt von dem Können der beiden Tänzer und vergibt am Ende drei Mal "Ja" für Justin Sakamato und Eric Bossett.

Eine singende Bulldogge, spektakuläre Akrobaten und gefühlvolle Sänger

Supertalent-Kandidat Akrobat Kai Hou ist ein echtes Allround-Talent und präsentiert der Jury verschiedenste akrobatische Übungen mit Diabolos und Ringen, durch die er hindurchfliegt. Bruce Darnell ist von seiner Performance total beeindruckt und auch Dieter Bohlen findet es "fantastisch". Kai Hou holt sich den Stern.

Auch Sänger Domenico Straface aus Italien begeistert die Supertalent-Jury mit seiner Powerstimme und dem Song "Grande Amore". Bruce Darnell findet seine Stimme "brillant" und Domenico wird mit drei "Ja"-Stimmen belohnt.

Bei der 10-jährigen Tänzerin Mya McDade ist sich die Jury am Ende nicht einig, denn sie präsentiert eine Performance, die für Inka Bause "zu viel Lolita" ist, wohingegen Dieter Bohlen den Auftritt gar nicht schlecht findet. Am Ende bekommt Mya zwei "Ja"-Stimmen und darf die Supertalent-Bühne mit einem Stern um den Hals verlassen.

Auch für Sängerin Ivana Cibulova geht es in die nächste Runde, denn die Jury ist total überrascht von ihrem Können und ihrer starken Stimme.

Mit ihrem "Vertikaltuch" begeistern auch die beiden Akrobatinnen Sarah Lindermayer und Antonia Modersohn. Die Supertalent-Jury lobt ihre Eleganz und vergibt drei Mal "Ja" für die beiden.

Nicht gereicht hat es in der siebten Show von "Das Supertalent" 2015 für das selbsternannte "Verwandlungsmodel mit Universal-Make-Up" Sandra Deckwer, Emanuel Tiburzio und Walter Ledermüller mit ihrer singenden Bulldogge "Junior" und Rüpel-Rapper Ali Mustafa.