Sa | 20:15

Das Supertalent 2013: Wieso singt Christian Jährig wie eine Frau?

Supertalent-Kandidat überzeugt mit hoher Stimme

Die Jury bei "Das Supertalent" hat es ja oft mit wirklich sehr skurrilen Talenten zu tun. Doch es gibt immer wieder Auftritte, die auch Chefjuror Dieter Bohlen und seine Kollegen noch überraschen können. Einer dieser Kandidaten ist Christian Jährig, dessen außergewöhnlich hohe Stimme in der vierten Show von „Das Supertalent“ 2013 wirklich alle erstaunt hat.

Der 19-jährige Christian Jährig beeindruckt die Supertalent-Jury mit seiner hohen Stimme mit der er Schlagerstar Helene Fischer Konkurrenz machen könnte. Denn ein Lied von ihr singt der Supertalent-Kandidat in der vierten Show. Der Verkäufer ist es gewohnt, dass er stimmlich für eine Frau gehalten wird. "Ich werde oft im Verkauf angesprochen: Sind Sie ein Mann oder eine Frau? Ich erkläre immer, das kommt von den Stimmlippen. Das ist völlig normal für mich." Grund für die außergewöhnliche hohe Stimme sind die Stimmlippen, die bei Christian Jährig in der Pubertät nicht mitgewachsen sind. Der Stimmbruch blieb somit aus. Deshalb ist seine Stimme so hoch. In einem Biergarten in München macht der 19-jährige Supertalent-Kandidat ein Experiment: Christian singt versteckt hinter der Jalousie. Denken die Besucher dort auch, dass das die Stimme einer Frau ist?

Christian Jährig wird stimmlich oft für eine Frau gehalten

Das Experiment mit Supertalent-Kandidat Christian Jährig zeigt, dass viele ihn für eine Frau halten. "Eine schöne Stimme. Ich tippe auf eine junge Frau. Mitte 20 vielleicht?", ist die häufigste Antwort. Nach der Auflösung sind jedoch viele überrascht. Ein anderer Passant ist ebenfalls verwundert und kann es nicht richtig glauben, dass hinter der Jalousie ein Mann steckt: "Interessant, wie die Stimme täuscht."

Beim „Das Supertalent“ 2013 hat Christian mit seiner Engelsstimme die Jury ordentlich umgehauen. Von allen vier Juroren bekommt er ein 'Ja'. "Du bist ein Wahnsinnsperformer und wahnsinnig sympathisch. Ich mag dich", lobt Bruce Darnell und auch Poptitan Dieter Bohlen ist hin und weg: "Töne treffen war top. Ich habe da nichts Falsches gehört." Damit ist Christian Jährig eine Runde weiter und macht damit seine Eltern Andreas und Sabine mächtig stolz, die froh sind, dass er als Sänger doch seinen Weg geht. "Dann gehst halt den Weg, den du möchtest. Ob du was erreichst, weiß man noch nicht. Wir stehen voll hinter ihm", so Mutter Sabine.

Alles zu Das Supertalent

RTL-Sportmoderator Andreas von Thien trifft die Zehnjährige

Samira will Dieter Bohlen und Bruce Darnell vermöbeln

Das Supertalent 2017 bei RTL

Im Herbst 2017 geht die Erfolgsshow "Das Supertalent" bei RTL in die elfte Staffel. Nazan Eckes sitzt als neues Mitglied in der Jury und macht sich gemeinsam mit Poptitan Dieter Bohlen und Stil-Ikone Bruce Darnell auf die Suche nach dem "Supertalent 2017". Daniel Hartwich ist auch in der elften Supertalent-Staffel wieder als Moderator dabei und führt gewohnt witzig und charmant durch die Shows. Er begleitet die Supertalent-Kandidaten außerdem backstage.

Egal ob es sich um Gesangstalente, Akrobaten, Comedians oder lustige Tiertricks handelt - bei "Das Supertalent" kann jeder sein ganz persönliches Talent unter Beweis stellen. Dabei haben sowohl Einzeltalente als auch Gruppenperformances, junge oder ältere Kandidaten, Laien und alte Hasen im Showbusiness die Chance, die "Supertalent"-Jury von sich zu überzeugen. Im großen Live-Finale entscheiden dann alleine die Zuschauer durch Telefonanrufe, wer "Das Supertalent" 2017 wird.

Siegerin von "Das Supertalent" 2016 wurde Sängerin Angel Flukes, die mit ihrer Interpretation von Céline Dions Hit "Think Twice" auf ganzer Linie überzeugen konnte. Die 28-Jährige setzte sich im großen Finale mit 28,11 Prozent der Stimmen gegen elf Konkurrenten durch und gewann 100.000 Euro sowie einen Auftritt im Show-Mekka Las Vegas.

Unsere Supertalent-Videos zeigen dir noch einmal die schönsten, aufregendsten und skurrilsten Highlights aus den Castings und der Liveshow. Verpasste Folgen von "Das Supertalent 2017" findest du übrigens in voller Länge nachträglich bei TV NOW.