Das Supertalent 2013: Denny Röhrle wurde als Mädchen geboren

6. Dezember 2013 - 15:13 Uhr

Denny: „Ich habe früh gemerkt, dass ich lieber ein Junge sein möchte“

Eiko und Denny haben die Frauenherzen im Sturm erobert. Bei "Das Supertalent" 2013 überzeugte das sympathische Gesangs-Duo bislang nicht nur durch ihren gefühlvollen Gesang, besonders der smarte Denny Röhrle ging in die Charme-Offensive. Klar, dass ihm da vor allem die weiblichen Fans zu Füßen liegen. Doch jetzt macht der 18-jährige Sänger ein mutiges Geständnis: Der Supertalent-Teenieschwarm wurde nämlich als Mädchen geboren.

Lässige Klamotten, hochgegelte Haare und ein verdammt cooler Blick: Denny sieht aus wie ein Junge, benimmt sich wie ein Junge, nur geboren wurde er nicht als Junge. Bei "Das Supertalent" 2013 lüftet der 18-Jährige jetzt sein größtes Geheimnis. Denn Denny kam als Mädchen zur Welt. "Als ich ganz klein war, habe ich schon früh gemerkt, dass ich lieber ein Junge sein möchte. Meine Eltern haben mich da auch unterstützt, haben das gut hingenommen und so sah ich von Anfang an aus wie ein Junge. Ich bin so aufgewachsen und kann nicht sagen, dass ich je als Mädchen gelebt habe." Dass er ein ganz normales Leben als Junge führen kann, hat der Supertalent-Halbfinalist einer Hormonbehandlung zu verdanken.

Seit sechs Jahren machen Eiko und Denny schon zusammen Musik. Eiko kennt seinen besten Freund Denny nur als Mann. Dass der mal ein Mädchen war, ist für ihn nie ein Problem gewesen: "Es war halt so, dass ich ihn kennen gelernt hab und das von Anfang an eigentlich schon wusste, auch wegen der Gerüchte und so. Dann haben wir drüber geredet und ich hab's natürlich auch verstanden. Ich mag ihn so wie er ist."

Ob Denny inzwischen auch biologisch als Mann lebt, dazu möchte er nur so viel sagen: "Ich fühl mich so wohl wie ich jetzt bin. Ich habe auch Freundinnen gehabt, die zu mir gehalten haben und zu mir standen und für die war das alles auch ganz normal und es ist auch nichts anders."

Denny Röhrle will anderen Mut machen

Doch auch wenn das Thema 'Geboren im falschen Körper' für den 18-Jährigen heute eigentlich kein Thema mehr ist, so hatte er in der Vergangenheit trotzdem immer mit Gerüchten zu kämpfen: "Ich denke, die suchen sich halt die Stelle, wo die ganz genau wissen, das ist eine Wunde von dem, da kann ich schön reinstechen und dass er auch schön auf die Fresse damit fliegt."

Vielleicht auch deswegen, weil sie Denny den Erfolg nicht gönnen? Juror Dieter Bohlen immerhin bescheinigt ihm und seinem Freund Eiko bei ihrem Supertalent-Castingauftritt Karrierepotenzial: "Sieht irgendwie so aus wie Modern Talking 2013! Ich habe noch keinen Künstler gesehen, wo ich sagen würde: Da sagt eine Schalplattenfirma ja zu. Keinen. Und zu euch beiden würden die ja sagen", so der Poptitan. Die Supertalent-Jury wusste damals nichts über Dennys Vorgeschichte. Mit ihrem Talent haben es Denny und Eiko so immerhin vom ersten Casting schon bis ins Halbfinale von "Das Supertalent" 2013 geschafft.

Mit seinem mutigen Geständnis will der 18-jährige Denny anderen Mut machen. Und ob ihn die Fans für seine Offenheit belohnen, seht ihr im zweiten Supertalent-Halbfinale am Samstag, 07. Dezember ab um 20.15 Uhr bei RTL oder im Livestream via RTL INSIDE bei RTL.de.