Das Supertalent 2012: Simone Maria Le verzaubert mit Poledance

8. Dezember 2012 - 23:39 Uhr

Die "Das Supertalent"-Kandidatin ist "lieber erotisch als ein Kartoffelsack"

Simone Maria Le möchte die Jury von "Das Supertalent" 2012 mit Poledance überzeugen. Während sie bei Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker punkten kann, ist sich Dieter Bohlen nach ihrer Performance allerdings noch unsicher.

Kandidatin Simone Maria Le möchte in der vierten Show von "Das Supertalent" mit Poledance punkten. "Poledance wird ja zu Unrecht verdächtigt, immer etwas mit Erotik zu tun zu haben. Es ist ja für manche auch Sport", stellt Juror Thomas Gottschalk fest. Simone Maria Le findet es aber gar nicht schlecht, dass die Sportart mit Erotik in Verbindung gebracht wird: "Das ist doch nichts Schlechtes, denn auch ein schön getanzter Tango ist erotisch. Ich bin lieber erotisch als ein Kartoffelsack."

Nach ihrer Performance gesteht Thomas Gottschalk: "Das war der erste Poledance, den ich live gesehen habe. Das war athletisch und in der Tat erotisch." Auch Michelle Hunziker ist begeistert: "Ich fand das sexy, erotisch, elegant und sportlich." Von den beiden Juroren bekommt Simone Maria Le zwei Ja-Stimmen, nur Dieter Bohlen ist noch nicht gänzlich überzeugt. Doch mit zwei Mal "Ja" ist die "Das Supertalent"-Kandidatin trotzdem eine Runde weiter.