Das Supertalent 2012: Sibel Cam überzeugt mit ihrer Stimme

20. November 2012 - 9:18 Uhr

Sie möchte keinen Mitleidsbonus

Vor ihrem Auftritt bei "Das Supertalent" 2012 ist Sibel Cam etwas nervös: "Ich bin natürlich gespannt, was die Jury sagen wird und wie die Leute reagieren werden." Nun sind viele Kandidaten vor ihrem Auftritt auf so einer großen Bühne aufgeregt, aber bei Sibel hat das einen besonderen Grund. Denn die Kandidatin ist fast blind. Doch sie möchte keinen Mitleidsbonus, sondern die Jury ganz allein mit ihrer Stimme überzeugen.

Sibel Cam hat seit ihrer Geburt eine Augenerkrankung, die zur Erblindung führen kann. "Ich habe die Augenerkrankung LCA. Da s ist ein genetischer Defekt. Aber ich komme klar damit", erklärt die 22-Jährige. "Natürlich gibt es Leute, die einen komisch anschauen, weil meine Augen zittern, aber meistens kriege ich das eh nicht mit, weil ich ja schlecht sehe", erzählt sie lachend. Bei ihrem Auftritt bei "Das Supertalent" 2012 " will Sibel Cam mit dem Song "Mama Do" von Pixie Lott überzeugen - und das gelingt ihr auch. "Du hast uns mit deiner Stimme überzeugt", stellt Thomas Gottschalk nach ihrem Auftritt fest. "Du hast sehr schöne Farben in deiner Stimme und ich würde so gern eine Ballade oder etwas Gefühlvolles von dir hören", erklärt Michelle Hunziker begeistert.

Dieter Bohlen: "Du hast heute prima gesungen"

Dieter Bohlen beginnt mit einem Vergleich: "Kein Mensch auf diesem Planeten kauft eine Platte von Stevie Wonder, weil er blind ist. Die Leute kaufen deshalb eine Platte von Stevie Wonder, weil er so geil ist. Und hoffentlich ist das bei dir dann auch so." Er lobt Sibel: "Du hast heute prima gesungen und darum geht's hier." Die Supertalent-Kandidatin ist in der achten Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" unter die Top 60 gekommen. "Du hast Talent zum Singen und deswegen bekommst du von uns dreimal ein 'Ja'", fasst Dieter Bohlen zusammen.

Sibel Cam ist eine Runde bei "Das Supertalent" 2012 weiter. "Es ist super gelaufen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich habe drei 'Jas' bekommen", freut sie sich. Damit rückt Sibel ihrem Traum ein Stück näher. Denn die Masseurin möchte nicht nur in ihrer Freizeit singen, sie wünscht sich, ihre Leidenschaft zum Beruf zu machen.