Das Sommerhaus der Stars 2018: Am 09. Juli startet der Kampf der Promipaare

"Das Sommerhaus der Stars" 2018
Am 09. Juli geht es wieder los: Acht Promipaare ziehen in das neue "Sommerhaus der Stars" in Portugal © MG RTL D

Luxus? Im neuen "Sommerhaus der Stars" Fehlanzeige!

Am Montag, 09. Juli um 20:15 Uhr startet "Das Sommerhaus der Stars" mit sechs Folgen in die dritte Runde. Acht Promipaare treten zum Pauschalurlaub in Portugal an – und der wird alles andere als luxuriös. Micaela Schäfer & Felix Steiner, sowie Jens & Daniela Büchner stehen schon als Kandidaten fest und dürfen sich schon mal auf Außenklos, Stockbetten und Spüldienst freuen.

Nicht jeder Promi hat sein eigenes Bett

Für maximal 17 Tage leben die Paare im Sommerhaus gemeinsam unter einem Dach und müssen sich mit den Gegebenheiten und den anderen Promis arrangieren. Auch das diesjährige Sommerhaus in Portugal ist keine Luxusherberge: rustikales und landestypisches Ambiente sind garantiert. Schon beim Betreten des Hauses werden die Luxus-Erwartungen der Stars mit der weniger glamourösen Realität konfrontiert: Der Putz des Hauses blättert noch stärker als in der letzten Staffel. Und auch der Pool ist kleiner. Immerhin gibt es auch ein zusätzliches Außenklo. Doch hier darf das Papier - wie ortsüblich - nicht in der Toilette entsorgt werden.

Das neue Sommerhaus bietet auch 2018 nur begrenzten Platz und es gibt keine Rückzugsmöglichkeiten. Die Promipaare müssen sich Zimmer teilen. Kein Raum gleicht dem anderen: Stockbetten, manche Betten sind kleiner, einige Matratzen hart und unbequem. Und nicht jeder hat ein eigenes Bett!

Einzug ins Sommerhaus ist am 09. Juli

In der Auftaktfolge am 09. Juli beziehen die Stars das neue Sommerhaus und müssen sich zunächst einmal kennenlernen. Ab sofort teilen sie schließlich den Lebensraum und es gibt kaum eine Chance, sich aus dem Weg zu gehen. Wie werden die Promis aufeinander reagieren und wie gehen ihre Lebenspartner mit der Situation um? Wer schnappt sich welches Bett? Wer muss sich einen Raum teilen und wie verläuft die erste Nacht? Außerdem müssen die acht Promipaare auch gleich zum allerersten Spiel antreten.

Die Promis müssen sich komplett selbst organisieren

Luxus sieht definitiv anders aus. Die Entscheidung, wer wo schläft und warum, ist allein den Prominenten überlassen. Auch im Haushalt müssen sie sich selbst organisieren. Putzfrau, Catering, Spülmaschine? All das ist bei diesem Pauschalurlaub nicht inklusive. Wie es in ihrem Sommerhaus aussieht, liegt allein in den Händen der Promis.

Der Alltag in Eigenregie sorgt für Spannungen innerhalb der Gruppe. Wer zum fünften Mal hintereinander das Geschirr der anderen spült, hat irgendwann die Nase voll. Die Toilette wurde schon wieder dreckig hinterlassen? In der Dusche sammeln sich fremde Haare, im Waschbecken Bartstoppeln? Kleinigkeiten, die im täglichen Zusammenleben unter Garantie zu Streit führen!

Können sich die Bewohner auf ein Gericht einigen oder kommt es jedes Mal zu einem Kampf zwischen Vegetariern und Fleischessern? Wenn die Prominenten dann noch gezwungen sind, sich miteinander zu beschäftigen, geraten sie innerhalb kürzester Zeit aneinander. Mal ganz abgesehen davon, dass im "Sommerhaus der Stars" natürlich auch die Liebesbeziehung der Paare auf eine ganz besondere Probe gestellt wird. Das prominente Pärchen, das diese Herausforderungen am besten meistert, sahnt am Ende 50.000 Euro ab und verdient sich den Titel "DAS Promipaar 2018".

Alles zu Das Sommerhaus der Stars

Neue Staffel von "Das Sommerhaus der Stars"

Wiedersehen macht Freude!

Neue Staffel von "Das Sommerhaus der Stars"