RTL News>

Das sind die prominenten Verflossenen von Taylor Swift

Das sind die prominenten Verflossenen von Taylor Swift

Das sind die prominenten Verflossenen von Taylor Swift
Taylor Swift soll mittlerweile verlobt sein - mit ihrem spannenden Dating-Leben dürfte nun Schluss sein.
Brian Friedman/Shutterstock, SpotOn

Gyllenhaal bis Styles

Die angeblich frisch verlobte Taylor Swift (32) ist nicht nur für ihre extrem erfolgreiche Musikkarriere berühmt, sondern auch für ihre Dating-Historie. Immer wieder sorgte die Sängerin für Schlagzeilen, indem sie den berühmtesten Männern im Showbusiness die Köpfe verdrehte. Und damit, dass sie die Erfahrungen dieser Beziehungen anschließend in Songs verarbeitete. Eine Zusammenfassung.

2008 war Swift für einige Monate mit dem Jonas-Brothers-Musiker Joe Jonas (32) zusammen. Mit heftigem Ende: Wie sie im Interview mit Ellen DeGeneres (64) ziemlich wütend erzählte, machte Jonas in einem 25-sekündigen Telefongespräch mit Swift Schluss. Immerhin war die gemeinsame Zeit für ihre Karriere pures Gold: Sie verarbeitete unter anderem diese Beziehung in ihrem zweiten Album "Fearless", für das sie ihren ersten Grammy gewann.

Taylor Lautner brach sie das Herz

2009 lernte Swift am Set ihres Musikvideos "You Belong With Me" ihren Co-Star Lucas Till (31) kennen. Sie hätten sich "ein bisschen gedatet", gab der Schauspieler danach zu. Allerdings seien beide "zu nett" füreinander gewesen. Nur kurze Zeit später kam ein neuer Schauspieler in ihr Leben: "Twilight"-Star Taylor Lautner (30). Er stand als ihr Freund sogar mit auf der Bühne, als Kanye West (45) Swift ihren Grammy aus der Hand riss. Diesmal ging die Geschichte laut Gerüchten nach ein paar Monaten vor allem für Lautner schmerzhaft aus. Im Song "Back to December", der von ihm handelt, singt Swift: "Du gabst mir all deine Liebe und alles, was ich dir gab, war ein Goodbye."

Es folgte "Glee"-Star Cory Monteith (1982-2013), mit dem sich Swift allerdings angeblich nur etwa einen Monat getroffen hat. Für mehr Aufsehen sorgte Swifts Beziehung zu ihrem Musiker-Kollegen John Mayer (44), die von Ende 2009 bis Mitte 2010 gedauert haben soll. Mayer ist mit seinen zahlreichen Affären selbst kein unbeschriebenes Blatt im Showbiz-Datingpool.

Abreibung für John Mayer

Das kann man auch aus dem Song "Dear John" heraushören, den Swift nach dem Ende der Beziehung offensichtlich für den Sänger geschrieben hat. Darin heißt es unter anderem: "Glaubst du nicht, 19 ist zu jung, um von deinen dunklen verdrehten Spielen verarscht zu werden?" Auch der Rest des Textes gibt ziemlich düstere Einblicke in das vermeintliche Datingverhalten Mayers. Vor ihrer Beziehung war der Musiker schwer begeistert von Swifts Talent, "seinen" Song allerdings bezeichnete er einmal als "ziemlich billiges Songwriting".

Wieder nur einige Monate, allerdings viele Schlagzeilen und Inspiration für mehrere Songs lang, dauerte die Liaison mit Schauspieler Jake Gyllenhaal (41) im Jahr 2010. Gyllenhaal soll per Textnachricht und aufgrund des großen Altersunterschieds Schluss gemacht haben. Diese Geschichte verarbeitete Swift im Album "Red". Der darauf enthaltene Song "All Too Well" ist gerade noch einmal in einer zehnminütigen Version erschienen - inklusive romantischem Kurzfilm, in dem "eine" Beziehung nacherzählt wird...

Es scheint, als hätte sich Swift nach Gyllenhaal erstmal erholen müssen. Die nächste Beziehung wird ihr erst 2012 nachgesagt, diesmal mit dem Enkel von Robert F. Kennedy, Conor Kennedy (27). Dabei war Swift die Ältere: Sie war zu dem Zeitpunkt 22, er erst 18. Angeblich war die Sängerin schwer angetan - und kaufte sogar ein Haus für fünf Millionen Dollar, um in seiner Nähe sein zu können. Das allerdings soll den Politiker-Nachkommen den Gerüchten zufolge so verschreckt haben, dass er Schluss machte.

Musiker-Traumpaar "Haylor"

Ende 2012 fand ein neues Musiker-Traumpaar zusammen: Taylor Swift und Harry Styles (28), genannt "Haylor". Die zwei kannten sich schon länger und hatten in Interviews immer wieder voneinander geschwärmt. Halten sollte diese Geschichte allerdings auch nicht lange. Nur wenige Monate nach ihrem romantischen Spaziergang im Central Park, von dem es zahlreiche Fotos gibt, war es wieder vorbei. Und bei den Grammys sang Swift ihren Song "We Are Never Getting Back Together" mit extra englischem Akzent, während Styles im Publikum saß... Zudem wird spekuliert, dass einige Songs des Albums "1989" die Beziehung zu Styles aufarbeiten.

Womit wir zu Calvin Harris (38) kommen. Der schottische DJ und die Sängerin wurden 2015 in Partnerlooks in einem Supermarkt fotografiert. Zu den Billboard Music Awards erschienen sie zusammen. Die Beziehung hielt länger als alle vorherigen von Taylor Swift, über ein Jahr. Angeblich soll Harris "brutal" Schluss gemacht haben.

Trostpflaster Tom Hiddleston?

Lange trauerte Swift nicht. Bei der Met Gala 2016 lernte sie den Schauspieler Tom Hiddleston (41) kennen, einen Monat später wurden die zwei knutschend am Strand fotografiert. Doch auch hier war nach insgesamt drei Monaten wieder Schluss.

Nach all diesen Auf und Abs und vielen Songs über das Glück und Unglück der Liebe traf Taylor Swift 2017 schließlich auf ihren aktuellen Freund - und nun angeblichen Verlobten - Joe Alwyn (31). Der Schauspieler und die Sängerin halten ihre Beziehung allerdings völlig privat. In der Dokumentation "Miss Americana" berichtete Swift 2020 allerdings, dass sie sich in jemanden verliebt hätte, der ein "wundervoll normales, ausgeglichenes Leben" führe.

Und auch diesmal beflügelt die Beziehung die Musikerin zu neuem Material - diesmal allerdings nicht alleine: Unter dem Pseudonym William Bowery soll Joe Alwyn schon an einigen Songs von Swift mitgeschrieben haben. So geht's also auch.

spot on news