Würfeln, raten, ziehen, gewinnen!

Das sind die besten Brettspiele für Familien

An langen Wochenenden und freien Tagen sind Brettspiele mit der Familie angesagt
© iStockphoto, Miodrag Gajic

13. März 2020 - 14:32 Uhr

Spiel-Ideen für freie Tage mit den Liebsten

Was gibt es Schöneres, als am Wochenende oder an Feiertagen mit der ganzen Familie Zeit zu verbringen und sich mit kniffeligen Spielen zu messen? In den kommenden Wochen werden wir aber wahrscheinlich notgedrungen sehr viel Zeit miteinander verbringen - weil wegen des Corona-Virus in vielen Bundesländern Kindergärten und Schulen geschlossen bleiben. Was hilft? Positiv denken und sich die Zeit mit Spielen vertreiben. Wir zeigen, welche sich dafür besonders anbieten. Dabei handelt es sich einerseits um Karten- oder Brettspiele, die von einer Fachjury als "Spiele des Jahres" ausgezeichnet wurden und andererseits um Klassiker und Lieblinge der Redaktion, die aus unserer Sicht einfach in keinem Wohnzimmer fehlen dürfen.

Ausgezeichnete Unterhaltung: Das sind die "Spiele des Jahres"

"Just One" Spiel des Jahres 2019
Ob als Party-Spiel oder als Spiel für den Familienabend - "Just One" bringt Leben in die Bude
© Otto.de

SPIEL DES JAHRES 2019: "Just One"
Worum geht es? Gemeinsam Begriffe erraten! Ohne Absprache mit anderen wird dafür von jedem Mitspieler ein Hinweis notiert, der als Hilfestellung gegeben wird. Bevor der Ratende diese Wörter sehen darf, werden sie miteinander verglichen. Am Ende sollten möglichst viele der 13 geheimen Begriffe erraten sein.
Für 3 bis 7 Spieler ab 8 Jahren
Preis: knapp 25 Euro
Urteil der "Spiel des Jahres"-Jury: "Just One" ist ein lustiges Party-Spiel für alle, das vor allem durch seine Einfachheit punktet. Es sticht dadurch hervor, dass es einen ungemeinen Sog entwickelt. Ein Geistesblitz der Spielfreude, der in jeder Runde einschlägt und einen bleibenden Eindruck hinterlässt.
>> "Just One" bei Otto.de ansehen* 🛒

KINDERSPIEL DES JAHRES 2019: "Tal der Wikinger"
Worum geht es? Taktik und Geschicklichkeit! Die Spieler schlüpfen in die Rolle von kleinen und großen Wikingern, um beim traditionellen Fässerkegeln mit ihrer Kugel die richtigen Fässer zu erwischen - dafür gibt es Goldmünzen, die über Sieg und Niederlage entscheiden. 
Preis: etwa 10 Euro
Für 2 bis 4 Spieler ab 6 Jahren
Urteil der "Spiel des Jahres"-Jury: Da fliegen die Fässer, da ist die Freude groß. Die Finessen lernt man hier quasi Knall auf Fall. Und wenn es mal danebengeht, steigert das nicht den Frust, sondern nur noch den Ehrgeiz für eine weitere Partie.
>> "Tal der Wikinger" bei Amazon ansehen* 🛒

KENNERSPIEL DES JAHRES 2019: "Flügelschlag"
Worum geht es? Vögel anlocken und zählen! Es gibt Hunderte von Vogelarten auf der Welt, aber wir kennen die Wenigsten - und das ist schade. Dieses Spiel gibt die Möglichkeit, etwas über die Eigenarten und Lebensräume der wunderschönen und eleganten Tiere zu erfahren.
Preis: ab 40 Euro
Für bis zu 5 Spieler ab 10 Jahren
Urteil der "Spiel des Jahres"-Jury: Eingängige Spielmechanismen, ein schnörkelloser Ablauf und eine hohe Taktung wichtiger Entscheidungen machen Flügelschlag zu einem wahren Überflieger.
>>"Flügelschlag bei Amazon ansehen* 🛒

Die Spiele-Klassiker und Lieblinge der Redaktion

Monopoly-Spiel
Bei "Monopoly" fliegen nicht nur die Würfel, sondern auch die Scheine
© iStockphoto, Casey E Martin

Ok, "Monopoly"* soll schon Freundschaften zerstört haben. Aber bei keinem Spiel kann man sich über Stunden so im Wettkampf um Immobilien und Bahnhöfe verlieren. Gewonnen hat, wer die anderen Spieler durch seine Monopole in den Ruin getrieben hat.

Bei keinem Spiel ärgern wir uns so gerne, wie bei "Mensch ärgere dich nicht"*. Die Regeln kennt jeder: Die vier Spielfiguren der eigenen Farbe müssen schneller als alle anderen eine Runde auf dem Spielfeld überstehen. Besonders viel Spaß macht es, wenn Spieler möglichst viele andere Figuren schmeißen.

"Scrabble" fordert sprachgewandte Wortakrobaten*. Aus acht Buchstaben müssen möglichst lange Wörter gut angelegt werden. Wer die besten Wörter legen kann, gewinnt.

Im "Spiel des Lebens" lassen sich Karrieren binnen Minuten aufbauen* und durch eine Steuernachzahlung wieder zerstören. Wie viele Kinder bekommt jeder Spieler? Traumvilla oder Campingplatz? Das Würfelglück entscheidet über Sieg oder Niederlage.

Kniffelige Familien-Spiele

Das Verbrechen muss bei "Cluedo" schon seit 1948 aufgeklärt werden*. Viel verändert hat sich über die Jahre nicht: Noch immer müssen die Detektive den Täter finden. War es Oberst von Gatow, Fräulein Roth oder Professor Bloom?

Einen "Kniffel" würfelt man im gleichnamigen Spiele-Klassiker nur selten*. Dennoch bietet das Würfelspiel knobeligen Spaß für die ganze Familie. Wer die meisten Punkte erwürfeln kann, gewinnt.

"Tabu XXL" vereint mehr als nur den klassischen Ratespaß*. Spieler messen sich im Erklären, Malen, Darstellen und als Wort-Akrobaten. Hier merkt man, wie schwer es sein kann, die einfachsten Wörter zu erklären, wenn man das Wort selbst nicht benutzen darf!

In Bewegung bleiben

Bei "Twister" ist Geschick* und Durchhaltevermögen von Vorteil: Linke Hand auf Rot, rechter Fuß auf Blau. Wer sich als letztes halten kann, ohne auf den Boden zu fallen, gewinnt.

Viel Spaß - und viel Glück!

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.