Das sind die Abräumer der MTV VMAs 2019

Taylor Swift
Taylor Swift
© BANG Showbiz

27. August 2019 - 11:00 Uhr

Taylor Swift, Billie Eilish und Ariana Grande waren die großen Gewinner der diesjährigen MTV Video Music Awards.

Alle drei Künstlerinnen räumten gleich drei Mal bei der jährlichen Musikpreisverleihung im Prudential Centre in Newark, New Jersey, ab. Taylor wurde dabei in den Kategorien 'Video des Jahres', 'Video for Good' sowie 'Beste Visuelle Effekte' ausgezeichnet. Ihre Kollegin Billie bekam zwei Newcomer-Awards und eine Auszeichnung für ihre Single 'bad guy', während Ariana als 'Künstlerin des Jahres', den besten Sommersong ('Boyfriend') und die beste künstlerische Gestaltung für '7 Rings' geehrt wurde.

Ihre Dankesrede widmete Taylor allen Fans, die für ihre Petition für den Equality Act unterschrieben hatten, nachdem alle US-Bürger per Gesetz die gleichen Rechte haben würden. "Ich will mich bei den Fans bedanken, denn in diesem Video wurden mehrere Punkte klargestellt. Dass ihr also für dieses Video gevotet habt, bedeutet, dass ihr eine Welt wollt, in der wir alle gleich behandelt werden. Egal, wer wir sind, egal, als was wir uns identifizieren", sagte die Sängerin auf der Bühne. Mittlerweile seien bereits eine halbe Million Unterschriften gesammelt worden. "Das ist die fünffache Anzahl an Stimmen, die gebraucht werden, um eine Antwort vom Weißen Haus zu garantieren", freute sich die Chartstürmerin.

Mehrere andere Künstler gewannen jeweils zwei Awards, darunter Lil Nas X, Shawn Mendes und Camila Cabello sowie die K-Pop-Gruppe BTS.

Hier die Gewinner der wichtigsten Kategorien:

Video des Jahres: Taylor Swift - 'You Need to Calm Down'
Künstler des Jahres: Ariana Grande
Song des Jahres: Lil Nas X - 'Old Town Road (Remix)' ft. Billy Ray Cyrus
Bester Newcomer: Billie Eilish
Beste Kollaboration: Shawn Mendes und Camila Cabello - 'Señorita'
Bester Pop-Song: Jonas Brothers - 'Sucker'
Bester Hip-Hop-Song: Cardi B - 'Money'
Bester Rock-Song: Panic! At the Disco - 'High Hopes'
Song des Sommers: Ariana Grande und Social House - 'Boyfriend'

BANG Showbiz