Das Netz steht Kopf: Irre Verschwörungstheorie über Greta Thunberg

© University of Washington Libraries, SpotOn

21. November 2019 - 8:36 Uhr

Ist sie eine Zeitreisende?

Jetzt ist auch Greta Thunberg (16) Opfer einer irren Verschwörungstheorie geworden, wenn auch einer ziemlich witzigen. Ein rund 120 Jahre altes Bild, das im Archiv der University of Washington aufgetaucht ist, zeigt drei Kinder beim Goldschürfen in Kanada um 1900. Ein Mädchen auf dem Foto erinnert dabei extrem an die schwedische Klimaaktivistin. Mit den gleichen charakteristischen Zöpfen und nahezu identischem Gesichtsausdruck blickt das Mädchen dabei in die Kamera.

Seitdem kursieren im Internet die wildesten Spekulationen: Thunberg könnte möglicherweise eine Zeitreisende sein, ein übernatürliches Wesen oder einfach nur unsterblich und ewig jung. Die meisten der Kommentare via Twitter und anderen Social-Media-Kanälen sind offensichtlich humoristisch gemeint, jedoch mischen sich darunter auch vereinzelt Wortmeldungen, die wirklich an diese abstrusen Theorien glauben. Bislang ist in der Tat noch nicht klar, wer das Mädchen auf dem Foto wirklich ist.

spot on news